Fussball

Kölner B-Jugend ist deutscher Meister

SID
Großer Jubel nach einem spannenden Spiel: Die Kölner feiern die Deutsche Meisterschaft
© Getty

Der 1. FC Köln ist deutscher B-Jugend-Meister. Nach der regulären Spielzeit stand es gegen Werder Bremen noch 2:2-Unentschieden. Doch Kölns Lukas Scepanik entschied das packende Finale in der Verlängerung.

Die U 17 des 1. FC Köln sind nach einem 3:2-Erfolg über Werder Bremen deutscher Meister. Umjubelter Matchwinner für die Mannschaft von Trainer Boris Schommers war Lukas Scepanik, der Hannes Frerichs im Bremer Tor in der fünften Minute der Verlängerung mit einem herrlichen Schuss aus 30 Metern überwand.

Für die Kölner war es der erste B-Jugend-Titel seit 21 Jahren.

Gut 2000 Zuschauer erlebten auf einem Nebenplatz des Bremer Weserstadions eine turbulente Partie. Bereits in der vierten Minute brachte Levent Aycicek die Gastgeber von Trainer Viktor Skripnik in Führung, doch Sven Engelke versenkte eine Freistoßflanke von Mitchell-Elijah Weiser wenig später zum Ausgleich (13.).

Köln ging dann sogar in Führung: Fabio la Monica sorgte nach einem tollen Solo von Yannik Müller für das 2:1 (27.). Doch die Hausherren ließen nicht locker und der eingewechselte Tobias Schwede markierte nach toller Vorarbeit von Christos Almpanis den Ausgleich in der 69. Minute.

Werder und Köln im B-Jugend-Finale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung