Bayern-Youngster vor Wechsel nach Italien

Inter Mailand lockt Christoph Knasmüllner

Von SPOX
Samstag, 08.01.2011 | 12:46 Uhr
Christoph Knasmüllner stand schon ein paar Mal im FCB-Kader, wurde jedoch noch nie eingesetzt
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der österreichische U-19-Nationalspieler Christoph Knasmüllner vom FC Bayern München steht offenbar kurz vor einem Wechsel zu Champions-League-Sieger Inter Mailand. Das berichten "Sky Italia" und die "Gazzetta dello Sport" am Samstag übereinstimmend. Allerdings ist auch der 1. FC Nürnberg interessiert.

EXKLUSIV Christoph Knasmüllner ist eine der Stützen der zweiten Mannschaft des FC Bayern - fragt sich nur, wie lange noch. Denn nachdem der Österreicher bereits öffentlich seinen Wunsch geäußert hat, den Verein so bald wie möglich zu verlassen, steht nun ein Wechsel in die Serie A bevor.

Glaubt man Medienberichten aus Italien, wechselt der 18-Jährige im Sommer nach Ablauf seines Vertrages ablösefrei zu Inter Mailand.

Berater bestätigt Kontakte mit Inter

Das wollte Knasmüllner-Berater Otto Hauptmann gegenüber SPOX allerdings noch nicht bestätigen.

"Inter ist eine von vielen Mannschaften, die interessiert sind und sich sehr um Christoph bemühen. Mit mehreren italienischen Klubs, wie z.B. Juventus Turin und Sampdoria Genua, wurden Gespräche geführt. Wir halten uns alles offen", sagte der Berater am Samstagmittag.

Laut "sportnet.at" sollen auch Udinese Calcio, der FC Genua und Brescia Calcio am Youngster interessiert sein. Der macht einen Wechsel vor allem aber von der Aussicht auf Spielpraxis abhängig.

Differenzen mit Hermann Gerland

"Es geht uns nicht nur ums Geld, sondern um die beste Perspektive. Kommende Woche wird es Gespräche mit Christian Nerlinger geben. Ich hoffe, dass man sich einigen wird", so Hauptmann.

Beim FC Bayern sieht Knasmüllner diese Perspektive indes nicht mehr gegeben.

"Dem Christoph wurde von Herrn Nerlinger im Spätsommer ein Jungprofi-Vertrag angeboten. Wir haben damals gesagt, wir warten erstmal ab, wie es mit Herrmann Gerland läuft. Mittlerweile hat sich bewahrheitet, dass die zwei nicht miteinander harmonieren", lässt Hauptmann tief blicken.

Auch der 1. FC Nürnberg interessiert

Für Knasmüllner gibt es jedoch nicht nur Interessenten aus Italien - auch der 1. FC Nürnberg soll ein Auge auf den offensiven Mittelfeldspieler geworfen haben.

Hauptmann bestätigt: "Nürnberg hat Interesse für einen Transfer im Sommer bei mir angemeldet, dort ist er ein Thema."

Klar ist bislang nur: Knasmüllner wird seinen Vertrag beim FC Bayern nicht verlängern. Gut möglich, dass der FCB seinen Youngster deshalb schon im Winter ziehen lässt, um eine Ablöse zu erzielen. Hauptmann: "Momentan liegt bei Bayern das letzte Wort."

FC Bayern: Kommt Criscito jetzt doch?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung