Fussball

EM-Traum für U-19-Junioren geplatzt

SID
Horst Hrubesch arbeitet seit 2000 für den DFB
© Getty

Die deutsche U-19-Nationalmannschaft hat die EM-Endrunde verpasst. Das Team von Trainer Horst Hrubesch unterlag den Niederländern im entscheidenden Spiel der Eliterunde 0:3.

Der Traum von der Teilnahme an der Europameisterschafts-Endrunde in Frankreich (18. bis 30. Juli) ist für die deutsche U-19-Nationalmannschaft geplatzt. Das Team von Trainer Horst Hrubesch unterlag der Niederlande im dritten und entscheidenden Spiel der Eliterunde in Venlo 0:3 (0:2).

Schon in der sechsten Minute gingen die Niederländer durch Jerson Cabral in Führung, noch vor der Halbzeitpause markierte Ricky van Haaren das 2:0 für die Gastgeber (36.). Das DFB-Team fand auch in der Folge kein Mittel gegen ihren Gegner. Das 3:0 durch van Haaren kurz nach dem Wiederanpfiff (52.) versetzte dem Hrubesch-Team den entscheidenden Genickstoß.

Durch das 1:0 Polens gegen die Slowakei reist nun die Niederlande als Sieger der Eliterunde zur EM nach Frankreich. Die Schützenhilfe konnte Deutschland nicht nutzen. Im ersten Spiel feierten die DFB-Junioren noch einen souveränen 4:1-Erfolg gegen Polen, doch das 1:2 gegen die Slowakei versetzte den Hoffnungen auf die EM-Qualifikation bereits einen ersten Dämpfer.

U 19 unterliegt Slowakei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung