Fussball

Tahitis Zwillinge fliegen vom Platz

SID
Tat es seinem Bruder nach und durfte vorzeitig unter die Dusche: Alvin Tehau (r.) sah Rot
© sid

Die Zwillingsbrüder Lorenzo und Alvin Tehau aus Tahiti sind bei der U-20-WM in Ägypten des Feldes verwiesen worden. Laut FIFA ist dies ein Novum in einem internationalen Spiel.

Tahitis U 20 hat bei der WM in Ägypten auf kuriose Weise auf sich aufmerksam gemacht und gleich in vierfacher Hinsicht für ein Novum gesorgt.

Im Gruppenspiel gegen Nigeria (0:5) wurden die Zwillingsbrüder Lorenzo (43.) und Alvin Tehau (74.) nacheinander des Feldes verwiesen. Nach Angaben des Weltverbands FIFA hatte es so etwas noch nie bei einem internationalen Spiel gegeben.

Tahiti mit schlechtester Bilanz der Geschichte der U-20-WM

Außergewöhnlich war bereits Tahitis Teilnahme an der Endrunde in Ägypten, da es die erste einer Inselnation Ozeaniens bei einem traditionellen FIFA-Turnier war.

Im ersten Spiel gegen Spanien kassierten die Insulaner beim 0:8 gleich die höchste Niederlage, die es je bei einer U-20-WM gab, wiederholten dies beim 0:8 gegen Venezuela und schieden schließlich mit 0:21 Toren und der schlechtesten Bilanz aller Teilnehmer in der Geschichte der U-20-WM aus.

Nur Hrubesch fehlt DFB-Elf gegen Kamerun

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung