Adrion fordert mehr Vertrauen in Talente

SID
Montag, 06.07.2009 | 13:08 Uhr
Rainer Adrion trainierte bis Sommer 2009 die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Der neue Trainer der U 21 Rainer Adrion hat die Vereine aufgefordert, verstärkt auf die Nachwuchsspieler zu setzen. Zudem kündigte er an, eng mit Joachim Löw zu kooperieren.

Rainer Adrion hat die Profi-Vereine aufgefordert, verstärkt auf die frischgebackenen U-21-Europameister zu setzen.

"Der Beschleuniger für die Laufbahn eines Spielers ist immer ein persönliches Erfolgserlebnis. Die Jungs sind jetzt Europameister und tragen diesen Titel ihr Leben lang. Die Vereine sind aufgerufen, diesen Talenten das Vertrauen zu schenken", sagte der neue Trainer der deutschen U-21-Nationalmannschaft auf der Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes.

"Will eng mit Joachim Löw zusammenarbeiten"

Zum Ziel gesetzt hat sich der ehemalige Stuttgarter Coach, Talente an das A-Nationalteam von Bundestrainer Joachim Löw heranzuführen. "Ich will eng mit Joachim Löw und der A-Nationalmannschaft zusammenarbeiten, weil die U 21 das Sprungbrett dorthin ist", sagte Adrion und verwies auf Spieler wie Andreas Beck, Sami Khedira, Manuel Neuer, Mesut Özil oder Jerome Boateng, die durch die jüngste EM in Schweden in ihrer Entwicklung weitergekommen seien.

"Das ist ja neben dem sportlichen Erfolg unser Ziel", sagte Adrion.

Fernziel: Olympia 2012

Neun Europameister sind zunächst weiterhin für die U 21 spielberechtigt. "Wir wägen nun ab, ob die absoluten Topleute wie Marko Marin oder Mesut Özil bei mir oder Joachim Löw eingesetzt werden. Aus diesen Jungs und dem U-19-Europameister-Team werde ich die neue U 21 aufbauen. Wahrscheinlich kommen noch ein paar Elitespieler aus dem Jahrgang 1990 dazu. Uns steht ein Umbruch bevor, aber in diesen Jahrgängen haben wir hohe Qualität", sagte Adrion.

Als Fernziel hat sich der Nachfolger von Horst Hrubesch die Olympischen Sommerspiele in London 2012 gesetzt.

U 21: Die EM-Helden in der Einzelkritik - und einer schrieb Geschichte

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung