Fussball

Ryan Babel von Besiktas sorgt mit Instagram-Kommentar für Empörung

Von SPOX
Ryan Babel droht Ärger.
© getty

Der holländische Nationalspieler Ryan Babel von Besiktas hat sich durch einen unangebrachten Kommentar auf Instagram in die Bredouille gebracht. Wie die türkische Zeitung Hurriyet berichtet, soll dem ehemaligen Hoffenheim-Stürmer nun gar ein Vereinsausschluss drohen.

Ein Besiktas-Anhänger hatte provokant gefragt, ob Babel wieder 200.000 Euro, wie einst bei Kasimpasa, wo der Angreifer zwischen 2013 und 2015 gespielt hatte, verdienen wolle. Daraufhin reagierte Babel dünnhäutig und konterte mit der Gegenfrage, ob er sich wieder mit der Mutter des besagten Fans treffen solle. Der Instagram-Beitrag wurde mittlerweile entfernt.

Hintergrund waren die zuletzt für gescheitert erklärten Verhandlungen zwischen der Klubführung und dem 31-Jährigen bezüglich einer Vertragsverlängerung. Demnach habe Babel einen Gehaltsanstieg von 2,1 auf 3,2 Millionen Euro im Rahmen eines Dreijahresvertrags gefordert. Diese Forderungen stießen sowohl bei der Vereinsführung, als auch bei der Fangemeinde für Unverständnis.

Babel war im Januar 2017 von Deportivo La Coruna zu Besiktas gewechselt und absolvierte seither 88 Pflichtspiele für den türkischen Hauptstadt-Klub (29 Tore). Sein Vertrag läuft am Ende der laufenden Saison aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung