Dienstag, 17.05.2016

Mario Gomez: Zukunft bei Besiktas?

"Kann mir Verbleib vorstellen"

Stürmer Mario Gomez von Besiktas kann sich nach dem Gewinn der Meisterschaft in der Süper Lig einen Verbleib am Bosporus durchaus vorstellen. "Ich werde mir jetzt die Transferpolitik und -philosophie von Besiktas anschauen. Ich liebe Istanbul wirklich und bin sehr glücklich, hier zu leben", sagte der 30-Jährige gegenüber NTV Spor.

Mario Gomez wurde bei der Meisterfeier auf Händen getragen
© getty
Mario Gomez wurde bei der Meisterfeier auf Händen getragen

Der deutsche Nationalspieler ist derzeit vom AC Florenz an den türkischen Hauptstadtklub ausgeliehen. Die Leihe läuft offiziell noch bis zum Sommer 2017 und eine Rückkehr in die Toskana scheint nach seiner unglücklichen Zeit bei der Viola unrealistisch.

Allerdings knüpft Gomez einen Verbleib auch an gewisse Bedingungen für die Zukunft: "Aber der Klub muss jetzt auf einigen Positionen Investitionen tätigen, um auch in der Champions League erfolgreich sein zu können. Ich bin optimistisch, hier zu bleiben. Ich habe dem Verein mitgeteilt, dass, falls meine Erwartungen erfüllt werden, ich bleiben werde. Nach dem letzten Saisonspiel werde ich aber erstmal in den Urlaub und dann zur EM fahren. Währenddessen wird mein Berater mit dem Verein die Gespräche führen."

Dass es ihn nach seiner Zeit in Italien, die häufig von Verletzungen geprägt war, zu den Adlern verschlug, hatte mehrere Gründe. "Als ich beschlossen habe, den AC Florenz zu verlassen, wollte ich unbedingt zu einem Team, das um den Titel spielen kann und zu einem Trainer, der mich wirklich will. Daraufhin begannen wir, mein Berater und ich, mit mehreren Klubs aus der Türkei zu sprechen", so der Torschützenkönig der Liga weiter. "Besiktas hat mich mit seiner schlagkräftigen Offensive und seiner Spielphilosophie sofort in seinen Bann gezogen."

"Besiktas wie Bayern"

Dem Fußball in der Türkei stellt er ein gutes Zeugnis aus, er sei nicht so schlecht, wie er in seinem Heimatland oft gemacht werde: "Vor allem in Deutschland kursieren sehr viele Vorurteile über den türkischen Fußball. Die Leute können das Niveau der Klubs schlecht einschätzen und haben selten eine Ahnung, wie groß Klubs wie Fenerbahce, Galatasaray oder Besiktas sind."

"Wenn ich einen Vergleich zwischen Bayern München und Besiktas ziehen müsste, würde ich sagen, dass sich beide sehr ähnlich sind - natürlich jeweils im Verhältnis zum Rest der Liga. In der Türkei sind die Stadien perfekt und die Fans sehr verrückt", erklärte Gomez abschließend.

Der Goalgetter hat bei Besiktas wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Wettbewerbsübergreifend gelangen ihm in 40 Pflichtspielen 28 Tore. Durch diese Quote hat sich der Rechtsfuß wieder in die deutsche Nationalmannschaft zurückgespielt.

Mario Gomez im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
TUR

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.