Aufruhr nach kritischem Twitter-Post

Hakan Sükür droht Haftstrafe

Von SPOX
Mittwoch, 24.02.2016 | 16:57 Uhr
Hakan Sükür droht nach seiner Kritik an Präsident Erdogan Ärger
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Hakan Sükür, einst Top-Stürmer bei Inter Mailand, ist ins Visier der Justiz gerückt. Der mittlerweile 44-Jährige soll auf Twitter den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan beleidigt haben. Auf welche Beiträge die Anklage sich bezieht, ist noch unklar. Medienberichten zufolge wird die Staatsanwaltschaft auf eine vierjährige Haftstrafe plädieren.

Sükür war 2011 selbst für die Regierungspartei AKP ins Istanbuler Parlament eingezogen, ehe er zwei Jahre später austrat. Der Grund dafür war der Umgang der Erdogan-Partei mit der sogenannten "Gülen-Bewegung". Er hatte der Regierung damals vorgeworfen, mit "feindlichen Schritten" gegen die Anhänger des türkischen Predigers Fethullah Gülen vorzugehen.

Sükür absolvierte für die türkische Nationalmannschaft 115 Spiele und erzielte dabei 51 Treffer. Damit ist er der Rekordtorschütze seines Landes und hält nebenbei die Bestmarke für das schnellste WM-Tor aller Zeiten. Bei der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea hatte er im Spiel der Türkei gegen Südkorea nach elf Sekunden den Ball im Tor untergebracht.

Alles zur Süper Lig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung