Sonntag, 24.01.2016

Süper Lig, 19. Spieltag

Fener zieht davon

Bei Galatasaray läuft es zur Zeit weder auf noch neben dem Platz. Vor dem 19. Spieltag der Süper Lig dreht sich alles um den drohenden Ausschluss aus dem Europapokal - dann setzte es eine überraschende 2:3-Pleite gegen Osmanlispor. Obwohl Fenerbahce zwar die Tabellenführung erobert hat, ist Vitor Pereira unzufrieden. Mario Gomez startet mit Besiktas im zweiten Versuch in die Rückrunde. Der Herbstmeister ist zu Gast beim krisengeschüttelten Trabzonspor.

Fenerbahce entging dem schlechten Wetter und einen Punktverlust
© Seskim
Fenerbahce entging dem schlechten Wetter und einen Punktverlust

Osmanlispor - Galatasaray 3:2 (2:2)

Tore: 1:0 Umar (20.), 1:1 Yilmaz (31.), 1:2 Sneijder (43.), 2:2 Umar (44.), 3:2 Cagiran (52.)

Um den Anschluss an die beiden Spitzenreiter Fenerbahce und Besiktas nicht gänzlich zu verlieren, war ein Auswärtssieg gegen Osmanlispor eigentlich Pflicht. Galatasaray will noch einmal oben angreifen, während dem Gastgeber der Abstiegskampf droht. Doch gleich in der Anfangsphase wurden die Gäste doppelt geschockt: Zunächst war Trainer Mustafa Denizli gezwungen, den angeschlagenen Semih Kaya durch Lionel Carole zu ersetzen, wenige Minuten zappelte der Ball im Netz, nachdem Umar zur Führung von Osmanlispor traf.

In der Folge kontrollierten die Gäste immer mehr das Spielgeschehen. Folgerichtig konnte Burak Yilmaz nach einer halben Stunde den Ausgleichstreffer für Galatasaray erzielen, noch vor der Halbzeit erhöhte Wesley Sneijder. Doch nur eine Minute später sorgte der gut aufgelegte Umar für das 2:2. Mit dem Unentschieden ging es auch in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff erwischte Musa Cagiran die Gäste erneut kalt und schloss in der 51. Minute zur erneuten Führung für Osmanlispor ab. Galatasaray bemühte sich um den Ausgleich, doch das Team aus Ankara verteidigte geschickt und kompakt. So musste das Team von Podolski erneut eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen und zusehen, wie Fener und Besikas weiter davon ziehen können.

Fenerbahce - Caykur Rizespor 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Fernandao (29./FE), 2:0 Fernandao (40./HE), 2:1 Sylvestre (47./FE)

Die erste Hälfte war von großer Dominanz des Favoriten Fenerbahce geprägt. Die Hausherren, bei denen Nani mit Fieber ausfiel und Robin van Persie nur auf der Bank saß, spielten von Anfang an nach vorne. Die Mannschaft von Vitor Pereira hatte in der Anfangsphase über 70 Prozent Ballbesitz und erspielte sich eine Reihe guter Möglichkeiten.

Schon nach einer Minute köpfte Mehmet Topal knapp am Tor vorbei, danach hatte Josef de Souza per Kopf (19.) und mit einem Flachschuss (23.) ebenfalls gute Chancen. Kurz darauf war es so weit: Volkan Sen dribbelte in den Strafraum und kam nach leichtem Körperkontakt mit Sercan Kaya zu Fall, Schiedsrichter Deniz Ates Bitnel entschied auf Strafstoß. Fernandao ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher (29.). Wenig später zeigte Bitnel erneut auf den Punkt, als Sercan der Ball an die Hand sprang. Fernandao lief erneut an und baute zum 2:0 aus (40.).

Beim ersten Angriff der zweiten Halbzeit brachte Fener-Keeper Volkan Demirel Gegenspieler Deniz Kadah zu Fall, was den dritten Elfmeter der Partie nach sich zog. Ludovic Sylvestre traf sicher und besorgte den Anschluss (47.). Die zuvor harmlosen Gäste schöpften Hoffnung und fanden besser in die Partie. Nach einem Sololauf hatte Ahmet Ilhan die Chance zum Ausgleich, seinen Schuss lenkte Volkan aber über die Latte (58.). Danach ließ Fener aber kaum mehr etwas zu und brachte den Sieg souverän über die Zeit.

Trabzonspor - Besiktas (abgesagt)

Nach dem Spielabbruch der Partie Besiktas gegen Mersin Idman Yurdu ist auch die zweite Rückrundenbegegnung der Adler dem Wetter zum Opfer gefallen. Heftiger Schneefall machte den Platz im Avni-Aker-Stadion unbespielbar, sodass die Auswärtspartie gegen Trabzonspor abgesagt werden musste. Wann die zwei Partien des Herbstmeisters nachgeholt werden, ist noch offen.

Alles zur Süper Lig

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
TUR

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.