Carlos tritt in Sivasspor zurück

Von Marco Nehmer
Sonntag, 21.12.2014 | 15:40 Uhr
Richtige Entscheidung? Roberto Carlos verlässt den Tabellen-17. der Süper Lig
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach eineinhalb Jahren ist die Amtszeit von Roberto Carlos als Trainer von Sivasspor offenbar beendet. Der ehemalige brasilianische Nationaltrainer hat die Konsequenz aus der sportlichen Talfahrt des Süper-Lig-Klubs gezogen und ist zurückgetreten.

Wie mehrere türkische Medien übereinstimmend berichten, hat Carlos seinen Posten nach dem 0:2 am Samstag gegen Basaksehir geräumt. Durch die Niederlage ist der Verein aus Zentralanatolien auf den vorletzten Platz gefallen, der Rückstand auf den rettenden 15. Rang beträgt drei Punkte.

Der 41-Jährige Weltmeister von 2002 hatte den Job im Juli 2013 angetreten und Sivasspor in der Vorsaison auf Platz fünf geführt. Für Carlos war das Traineramt in Sivas die zweite Station als Coach, im Jahr 2011 war der Ex-Real-Profi vorübergehend Spielertrainer bei Anschi Machatschkala.

Roberto Carlos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung