Nach Skandalmatch gegen Fenerbahce

Sechs Geisterspiele für Trabzonspor

SID
Donnerstag, 13.03.2014 | 21:52 Uhr
Hami Mandirali muss mit seiner Mannschaft sechs Geisterspiele absolvieren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nach dem abgebrochenen Spitzenspiel der höchsten türkischen Fußball-Liga gegen Tabellenführer Fenerbahce Istanbul ist Gastgeber Trabzonspor zu sechs "Geisterspielen" verurteilt worden. Dies gab die Disziplinarkommission des türkischen Verbandes TFF am Donnerstagabend bekannt. Über die Spielwertung wurde noch nicht entschieden.

Die Begegnung war am Montagabend beim Stand von 1:0 für die Gäste aus Istanbul abgebrochen worden, nachdem Fans Knallkörper, Steine, Messer und eine Türklinke auf das Feld geworfen hatten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit war ein Feuerwerkskörper in der Nähe von Fenerbahce-Keeper Volkan Demirel explodiert, die Istanbuler Spieler und die Unparteiischen verließen daraufhin das Feld.

Die Süper Lig im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung