Wiederholungsspiel vom 15. Spieltag

Besiktas siegt im Wiederholungsspiel

Von Fatih Demireli
Dienstag, 11.02.2014 | 20:56 Uhr
Besiktas hat nun fünf Punkte Rückstand auf Fenerbahce
© seskim
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Besiktas hat sich im Titelrennen der Süper Lig wieder eingeschaltet: Der Klub von Trainer Slaven Bilic siegte im Wiederholungsspiel des 15. Spieltag bei Kasimpasa mit 3:0 (3:0) und hat nunmehr fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Fenerbahce.

Im gut gefüllten Recep-Tayyip-Erdogan kamen die Spieler zum Einsatz, die zum Zeitpunkt des 15. Spieltags spielberechtigt waren. Demnach fand die Partie in Istanbul ohne Neuzugänge statt.

Der türkische Fußballverband ließ die Partie wiederholen, nachdem Kasimpasas Ryan Donk bei der Begegnung im Dezember einen Ersatzball auf den Spielball warf und somit den Spielfluss unerlaubt stoppte. Da der Schiedsrichter die Aktion lediglich mit einer Gelben Karte und einem Schiedsrichterball ahndete, legte Besiktas Protest ein und bekam Recht.

Kasimpasa raus aus dem Rennen

Übeltäter Donk saß bei der Wiederauflage auf der Bank und sah zu, wie Besiktas von Österreichs Nationalspieler Veli Kavlak angetrieben wurde. Kavlak bereitete Hugo Almeidas (26.) 1:0 mustergültig vor, schoss das 3:0 vor der Pause selbst (44.). Das 2:0 stellte Pedro Franco (34.) per Kopf her.

Nach der Pause dann erstmal Ernüchterung für Besiktas: Serdar Kurtulus (49.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote-Karte. Der offensive Fluss der ersten Hälfte war gleich mal dahin, stattdessen drückte Kasimpasa vehement auf das Tor. Besiktas-Torhüter Tolga Zengin, der sich bei einem Abschlag verletzte, hielt aber tapfer durch und ließ nichts mehr anbrennen.

Kasimpasa, das 2014 bisher nur zwei Punkte holte, hat sich nun endgültig aus dem Titelrennen verabschiedet. Besiktas ist mit fünf Punkten Rückstand auf Platz eins wieder mittendrin.

Die Süper Lig im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung