Süper Lig, 7. Spieltag

Pleite für Mancini im ersten Ligaspiel

Von Cihan Acar / Fatih Demireli
Sonntag, 06.10.2013 | 17:32 Uhr
Roberto Mancini: Remis zum Auftakt bei Juventus, Niederlage zum Liga-Auftakt bei Akhisar
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Primera División
Real Sociedad -
Real Betis
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Eredivisie
Heerenveen -
Ajax
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Galatasaray verliert im ersten Ligaspiel unter Roberto Mancini und kann die Krise nicht stoppen. Fenerbahce kommt trotz deutlicher Überlegenheit nicht über ein 0:0 im Spitzenspiel gegen Trabzonspor hinaus.

Akhisar Belediye Spor - Galatasaray 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Niasse (34.), 2:0 Niasse (57.), 2:1 Drogba (68.)

Galatasaray hat das erste Ligaspiel unter Roberto Mancini verloren und damit auch die erste Niederlage in der laufenden Saison einstecken müssen. Der türkische Meister ist nun schon seit August in Pflichtspielen sieglos.

Das stark ersatzgeschwächte Galatasaray blieb in Manisa weit unter den Erwartungen und konnte zu keiner Phase sein Spiel aufziehen. Ohne die gesperrten Selcuk Inan und Felipe Melo fehlte jegliche Kreativität, auch weil Wesley Sneijder erneut nicht überzeugen konnte.

Besser machte es der Gastgeber, der aus den letzten drei Spielen sieben Punkte holte und auch gegen Galatasaray die richtigen Mittel fand: Defensiv ließ man wenig Torchancen zu, vorne sorgte Angreifer Oumar Niasse für die Tore.

Zunächst traf der Senegalese per Kopf (34.), nach der Pause legte er (57.) erneut nach, als Niasse im Strafraum gekonnt abschließen konnte. Saisonstore vier und fünf.

Nach dem 0:2 dann erste, lose Galatasaray-Angriffe: Den Anschlusstreffer besorgte Didier Drogba nach bärenstarker Vorarbeit von Yekta Kurtulus (67.). Wer aber dann eine stürmische Schlussphase erwartete, kam nicht auf seine Kosten. Bis auf einen Sneijder-Freistoß (90.) kam Gala nicht mehr zu zwingenden Tormöglichkeiten.

Fenerbahce - Trabzonspor 0:0

Fenerbahce trennt sich von Trabzonspor mit einem torlosen Unentschieden und verteidigt damit die Tabellenführung. Die Gäste verdanken den Punktgewinn vor allem Torwart Onur Kivrak, in dem die gegnerische Offensive immer wieder ihren Meister fand.

Fener übernahm vom Anpfiff weg das Kommando und kam der Führung bereits nach zwei Minuten nahe, als ein Schuss von Samuel Holmen, der für den verletzen Raul Meireles in der Startelf stand, von Torwart Onur Kivrak pariert wurde.

Im weiteren Verlauf der temporeichen Partie blieb Fener die offensivere Mannschaft und kam besonders über Moussa Sow zu einigen Möglichkeiten. In der 31. Minute scheiterte der Senegalese am erneut aufmerksamen Onur, wenig später setzte er den Ball im Strafraum nach feiner Vorarbeit von Holmen nur knapp neben das Tor (41.).

Die Gäste verlegten sich überwiegend aufs Kontern, blieben dabei aber ungefährlich, da die Gegenangriffe nicht vernünftig zu Ende gespielt wurden und der letzte Ball nur selten ankam.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild - Fener drängte auf die Führung, doch die Trabzon-Abwehr um den überragenden Keeper Onur stand sicher. Nach 61 Minuten lenkte der Schlussmann einen Drehschuss von Pierre Webo gerade noch um den Pfosten, später wehrte er einen Webo-Kopfball aus kurzer Distanz auf der Linie ab (71.).

Die mauernden Gäste hatten ihre beste Offensiv-Aktion durch Yusuf Erdogan, dessen Distanzschuss knapp über die Latte ging (73.). Als Webo dann einen fulminanten Volleyschuss aus 20 Metern losließ, war Onur zwar machtlos, doch der Ball krachte an die Latte (80.).

Fener rannte bis zum Schlusspfiff an und kam in der fünften Minute der Nachspielzeit nochmal zu einer Gelegenheit, doch Sow setzte einen Fallrückzieher aus fünf Metern knapp über das Gehäuse.

Damit blieb es bei der Punkteteilung, über die sich nach dem Spielverlauf besonders die Hausherren ärgern werden.

Der 7. Spieltag der Süper Lig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung