Fussball

Trabzonspor folgt Fener ins Halbfinale

Von Göksel Uzunoglu
Traf zum 3:0-Endstand für Trabzonspor: Halil Altintop
© Getty

Am vierten Spieltag der Gruppe B im türkischen Pokal besiegte Trabzonspor ohne Probleme Mersin Idman Yurdu mit 3:0. Die frühe Führung durch den polnischen Nationalspieler Adrian Mierzejewski ebnete Trabzonspor den Weg, im vierten Spiel den vierten Sieg zu feiern. Somit steht nach Fenerbahce auch Trabzon im Halbfinale.

Trabzonspor - Mersin Idman Yurdu 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Mierzejewski (5.), 2:0 Vittek (42.), 3:0 Halil Altintop (85.)

Trabzonspor war von Anfang an die tonangebende Mannschaft. Folgerichtig erwischte das Team um Trainer Senol Günes einen Auftakt nach Maß. Nach einer schönen Flanke von Olcan Adin traf der polnische Nationalspieler Adrian Mierzejewski (5.) den Ball satt und brachte seine Mannschaft früh in Führung.

Trabzon blieb in der Folge das dominierende Team, so dass man die Uhr danach stellen konnte, wann das nächste Tor fällt.

Kurz vor der Pause war es dann soweit: Nach einer erneuten Hereingabe von Adin legte Mierzejewski den Ball per Kopf auf Robert Vittek ab und der Ex-Nürnberger traf mit links zur 2:0-Führung.

Die Gäste waren in der ersten Halbzeit kaum präsent und hatte keine nennenswerte Torchance. Nach der Pause änderte sich daran nicht viel.

Vittek hatte die Vorentscheidung auf dem Fuß, aber Torwart Orkun Usak konnte seinen Schuss noch zur Ecke klären (48.). Die Zuschauer im Hüseyin-Avni-Aker Stadion durften dann doch noch einmal jubeln.

Der eingewechselte Halil Altintop (85.) traf nach schöner Vorarbeit von Aykut Aygün zum 3:0. Nach Fenerbahce zieht somit auch Trabzonspor ins Halbfinale ein. Mersin Idman Yurdu hingegen liegt in der Gruppe B ohne einen einzigen Punkt abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz und ist somit frühzeitig aus dem türkischen Pokalwettbewerb ausgeschieden.

Trabzonspor: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung