Frühes Aus für Gala

Von Serdar Bilican
Dienstag, 11.12.2012 | 21:25 Uhr
Ratlose Gesichter: Galatasaray verlor im Pokal mit 1:2 gegen Zweitligist 1461 Trabzon
© Getty

In der 5. Runde des türkischen Pokals verlor Galatasaray überraschend mit 1:2 gegen den Zweitligisten 1461 Trabzon. Gala-Coach Fatih Terim ließ eine B-Elf auflaufen, die sich am Ende verdient aus dem türkischen Pokal verabschiedete.

Galatasaray - 1461 Trabzon 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Kaya (31./Foulelfmeter), 0:2 Kokoc (70.), 1:2 Colak (77.)

Galatasaray verliert vor heimischer Kulisse mit 1:2 gegen den Zweitligisten 1461 Trabzon und fliegt schon in der 5. Runde des türkischen Pokals raus. Genau, wie in der vierten Runde ließ Fatih Terim seine B-Elf auflaufen - auch mit den Gedanken, dass seine Mannschaft am Sonntag gegen Fenerbahce antreten muss.

Die Gäste gingen in einer ereignisarmen ersten Hälfte durch einen Foulelfmeter in Führung (31.). Cris foulte im Sechzehner, Sercan Kaya verwandelte den anschließenden Strafstoß mühelos. Der amtierende Meister tat sich während den ersten 45 Minuten äußerst schwer und es gelangen in der Offensive kaum nennenswerte Aktionen.

Im zweiten Durchgang verteidigte 1461 Trabzon geschickt, sodass die Offensivbemühungen der Löwen im Keim erstickt wurden. Trabzon beschränkte sich nicht nur aufs Verteidigen, sondern setzte immer wieder Akzente nach Vorne: In der 70. Spielminute war es dann ein Fernschuss von Emrullah Kokoc, der die Gäste zum zweiten Mal jubeln lassen sollte.

Gala versuchte danach mit aller Macht den Aschlusstreffer zu erzielen. Sieben Minuten später gelang Emre Colak das 1:2 und ließ den Meister wieder hoffen. In einer hitzigen Schlussphase trafen Aydin Yilmaz (85.) und Cris (88.) jeweils nur die Latte. Am Ende war es aufgrund Galas viel zu späten Offensivbemühungen ein verdienter Einzug der Gäste in die nächste Runde des türkischen Pokals.

Der Spielplan der Süper Lig im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung