Sonntag, 22.01.2012

Süper Lig, 21. Spieltag

Galatasaray-Serie endet beim Dede-Klub

Fenerbahce und Besiktas heißen die Gewinner der 21. Spieltags in der Süper Lig: Die Istanbuler Spitzenklubs gewannen ihre Spiele souverän, während Galatasarays Serie von neun Siegen in Folge beim 0:0 gegen Eskisehirspor geendet ist.

Galatasarays Serie mit neun Siegen in Folge ist in Eskisehir zu Ende gegangen
© anadolu
Galatasarays Serie mit neun Siegen in Folge ist in Eskisehir zu Ende gegangen

Eskisehirspor - Galatasaray 0:0

Tore: Fehlanzeige

Galatasaray hat's erwischt! Nach neun Siegen in Folge musste sich der Tabellenführer der Süper Lig mit einem Remis bei Eskisehirspor begnügen. Bei eisigen Temperaturen in Eskisehir mussten beide Mannschaften mehr mit den widrigen Platzverhältnissen kämpfen, als mit dem Gegner.

Heftige Schneefälle und Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt ließen den Platz zu einer Eisplatte mutieren.

Galatasaray war ohne Stürmer Milan Baros angetreten, der aufgrund einer Adduktorenverletzung zwei Wochen ausfällt. Fatih Terim stellte um auf ein 4-2-3-1, auch um den starken Offensivkräften der Gastgeber kompakter gegenüber zu stehen.

Allerdings entwickelte sich fast über die gesamte Dauer ein zerfahrenes Spiel, in dem es nur Chancen gab, wenn individuelle Fehler zustande kamen. Nach der Pause stellte Terim wieder um auf ein 4-4-2, brachte Sercan Yildirim für Engin Baytar, doch Gala blieb in der Offensive sehr ungefährlich.

Der zweite Durchgang war vor allem durch harte Fouls geprägt, die einen Spielfluss verhinderten. Galatasaray bleibt Tabellenführer, der Vorsprung auf Fenerbahce ist allerdings auf zwei Punkte geschmolzen.

Fenerbahce - Kayserispor 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Alex (11.), 2:0 Alex (67., Elfmeter), 3:0 Stoch (77.), 4:0 Bienvenu (90.)

Fenerbahce bleibt in der Süper Lig Galatasaray auf den Fersen und hatte im Heimspiel gegen Kayserispor leichtes Spiel. Trainer Aykut Kocaman verzichtete sowohl auf Henri Bienvenu, als auch auf Semih Sentürk und damit auf einen etatmäßigen Stürmer.

Ganz vorne sollte Alex für die Tore sorgen und dieses Vorhaben glückte schon nach elf Minuten. Nach dickem Patzer von Kayseri-Torhüter Nicolas Navarro, der einen Ball zu lange nicht verarbeiten konnte und schließlich vertändelte, schoss Alex das 1:0.

Fenerbahce blieb am Drücker, Kayseri ohne Ideen im Offensivspiel. Erst zum Ende der ersten Hälfte war Ex-Fener-Stürmer Gökhan Ünal erstmals per Kopf gefährlich zur Stelle. Ein Wink für die zweite Hälfte, denn die ersten 15 Minuten nach dem Seitenwechsel gehörten den Gelb-Roten, die gute Chancen herausspielten, aber vor dem Tor glücklos blieben.

Fenerbahce machte nach 67 Minuten den Sack zu: Nach Alex-Pass stieß der starke Miroslav Stoch an die Grundlinie. Den Pass in die Mitte stoppte Kayseris Eren Güngör mit der Hand: Alex verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2:0. Das erste Elfer-Tor Feners in dieser Saison.

Das schönste Tor des Abends erzielte aber Stoch, der über links ins Zentrum zog und mit einem satten Rechtsschuss ins Kreuzeck das 3:0 (80.) markierte. Den Schlusspunkt setzte schließlich der eingewechselte Bienvenu (90.) per Kopf nach einer Ecke.

Die Top-Torjäger der Süper Lig 2011/2012
Rang 1: Burak Yilmaz von Trabzonspor (32 Tore)
© anadolu
1/6
Rang 1: Burak Yilmaz von Trabzonspor (32 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-tuerkei/toptorjaeger-tuerkei-nobre-hugo-almeida-burak-yilmaz-aristide-bance-batuhan-karadeniz.html
Rang 2: Herve Tum (r.) von Genclerbirligi (15 Tore)
© Getty
2/6
Rang 2: Herve Tum (r.) von Genclerbirligi (15 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-tuerkei/toptorjaeger-tuerkei-nobre-hugo-almeida-burak-yilmaz-aristide-bance-batuhan-karadeniz,seite=2.html
Rang 3: Alex von Fenerbahce (14 Tore)
© Getty
3/6
Rang 3: Alex von Fenerbahce (14 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-tuerkei/toptorjaeger-tuerkei-nobre-hugo-almeida-burak-yilmaz-aristide-bance-batuhan-karadeniz,seite=3.html
Rang 4: Diomansy Kamara von Eskisehirspor (13 Tore)
© Getty
4/6
Rang 4: Diomansy Kamara von Eskisehirspor (13 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-tuerkei/toptorjaeger-tuerkei-nobre-hugo-almeida-burak-yilmaz-aristide-bance-batuhan-karadeniz,seite=4.html
Rang 4: Pierre Webo von Istanbul Büyüksehir Belediyespor (13 Tore)
© anadolu
5/6
Rang 4: Pierre Webo von Istanbul Büyüksehir Belediyespor (13 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-tuerkei/toptorjaeger-tuerkei-nobre-hugo-almeida-burak-yilmaz-aristide-bance-batuhan-karadeniz,seite=5.html
Rang 6: Johan Elmander (M.) von Galatasaray (12 Tore)
© anadolu
6/6
Rang 6: Johan Elmander (M.) von Galatasaray (12 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/international/torjaeger-tuerkei/toptorjaeger-tuerkei-nobre-hugo-almeida-burak-yilmaz-aristide-bance-batuhan-karadeniz,seite=6.html
 

Antalyaspor - Besiktas 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Almeida (64.), 0:2 Fernandes (90.), 1:2 Tita (90.+5)

Rote Karte: Ismail Köybasi (90.+4)

Besiktas bleibt in der Süper Lig weiter auf Erfolgsspur und bleibt auch im 14. Pflichtspiel in Folge ungeschlagen. Beim Gastspiel gegen Antalyaspor spielte bei den "Adlern" auch eine gehörige Portion Glück mit.

Den Gastgebern aus Antalya gehörten die ersten 45 Minuten, in denen die Rot-Weißen einige Torchancen erspielen konnten. Insbesondere Necati Ates vergab gute Möglichkeiten - einmal sogar freistehend.

Die Schlüsselszene vor der Pause: Wiederum Necati schloss nach Vorlage von Ali Tandogan aus kurzer Distanz ab, der Ball passierte klar die Linie, doch Schiedsrichter Halis Özkahya gab den klaren Treffer nicht.

Ob es an dieser Szene lag? Nach der Pause war Antalya zu passiv, überließ den Gästen das Feld. Besiktas, angetrieben vom fortan starken Manuel Fernandes, kam zu Möglichkeiten und nach 64. Minuten zur Führung: Ali Tandogan flankte den Ball in den eigenen (!) Strafraum, Deniz Baris stocherte den Ball vor sich. Hugo Almeida roch den Braten und schob aus kurzer Distanz ein.

Einen erneuten Abwehrspieler in der 90. Minute nutzte Fernandes zum 2:0. War es das? Nein! Einen Ball von Ugur Inceman wehrte Ismail Köybasi auf der Linie mit der Hand ab. Rote Karte für Besiktas' Linksverteidiger und Elfmeter in der fünften Minute der Nachspielzeit. Doch Titas Anschlusstreffer war nur noch Ergebniskosmetik.

Der Spieltag in der Süper Lig

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
TUR

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.