Süper Lig, 20. Spieltag

Last-Second-Sieg für Fener - Gala mit Rekord

Von SPOX
Montag, 16.01.2012 | 22:03 Uhr
Besiktas bleibt in der Türkei am Spitzenduo Galatasaray und Fenerbahce dran
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Mit einem 3:1-Arbeitssieg gegen Bursaspor bleibt Besiktas oben dran. Galatasaray hat am 20. Spieltag der Süper Lig mit dem neunten Sieg in Folge einen Uralt-Rekord eingestellt. Fenerbahce siegte in buchstäblich letzter Sekunde.

Manisaspor - Fenerbahce 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Caner (55.), 1:1 Simpson (61.), 1:2 Cristian (90.+5)

Ein überaus glücklicher Sieg für Fener. Quasi in letzter Sekunde traf Cristian doch noch zum Dreier. Dabei waren vom Unparteiischen nur drei Minuten Nachspielzeit angezeigt...

Bis zum überraschenden Ausgleich der Gastgeber war Fenerbahce die klar bessere Mannschaft und hätte deutlich höher als 1:0 führen können. Die dickste Chance zum 2:0 vergab aber Bienvenu.

Der Ex-Lauterer Josh Simpson erzielte dann den schmeichelhaften Ausgleich. Ein dicker Bock von Yigit Incedemir brachte Manisa dann doch noch um den einen Punkt.

Für Fener war es der erste Auswärtssieg nach zuletzt zwei Pleiten in Folge. Damit bleibt Fenerbahce im Rennen um einen Playoff-Platz.

Besiktas - Bursaspor 3:1 (2:1)

Tore: 1:0 Almeida (7.), 1:1 Batalla (36.), 2:1 Edu (38.), 3:1 Mustafa Pektemek (83.)

Mit einem 3:1-Arbeitssieg gegen Bursaspor hat Besiktas vorübergehend Fenerbahce vom zweiten Platz verdrängt. Damit sind die Adler nun seit 13 Pflichtspielen ungeschlagen.

Die Hausherren hatten den besseren Start und kamen zur frühen Führung, die Hugo Almeida per Kopf besorgte (7.). Großen Anteil am Treffer hatte Vorbereiter Necip Uysal, der mit gutem Pressing gegen Rechtsverteidiger Hakan Aslantas den Ball erobert und sofort auf Almeida geflankt hatte.

Bursa wurde nach holprigem Beginn vor allem über die Flügel einige Male gefährlich und kam zum Ausgleich, der ebenfalls aus einem Ballverlust des Gegners resultierte. Nach einem Fehlpass von Manuel Fernandes kam N'Diaye im Strafraum an den Ball und legte überlegt quer auf den völlig freien Pablo Batalla, der Rüstü im Tor bezwingen konnte (36.).

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Zwei Minuten nach Bursas Treffer schlug Fabian Ernst einen langen Ball aus der eigenen Hälfte, der im Strafraum bei Edu landete. Der Ex-Schalker schloss direkt ab und traf zur erneuten Führung (38.).

Im zweiten Durchgang verflachte das Niveau der Partie zusehends. Die Gäste wurden zwar offensiver, konnten aber kaum Chancen kreieiren. Besiktas zog sich zurück und verteidigte den knappen Vorsprung.

In der 83. Minute wurde die Begegnung dann entschieden: Zunächst vergab Ozan Ipek die beste Möglichkeit seiner Mannschaft zum Ausgleich, im Gegenzug machte der eingewechselte Mustafa Pektemek es besser und sicherte Besiktas mit seinem Jokertor den Sieg.

Galatasaray - Karabükspor 5:1 (2:0)

Tore: 1:0 Baros (2.), 2:0 Elmander (42.), 3:0 Melo (48., Foulelfmeter), 3:1 Mustafa Sarp (66.), 4:1 Elmander (68.), 5:1 Engin Baytar (87.)

Gelb-Rot: Mabiala (45.+1/Karabük)

Tabellenführer Galatasaray hat mit dem 5:1 den neunten Sieg in Folge eingefahren und stellte damit einen Vereinsrekord ein. Bereits in den Anfangsminuten ging es hoch her: Selcuk Inan spielte einen schweren Fehlpass und ermögliche Karabük in Person von Cernat eine Riesenchance, der scheiterte aber am gut reagierenden Muslera im Tor.

Nur eine Minute später traf Milan Baros beim ersten Gala-Angriff zur Führung. Nach dem Treffer wurde Gala etwas nachlässig und musste fast den Ausgleich hinnehmen. Nach unnötigem Ballverlust durch Kazim Kazim war Gästestürmer Shelton durch und traf den Pfosten, den Nachschuss von Cernat konnte aber erneut der starke Muslera parieren (26.).

Kurz vor der Pause kamen die Hausherren zum beruhigenden 2:0 durch Johan Elmander, der zusammen mit Sturmpartner Baros erneut eine starke Leistung zeigte.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erwies Karabük-Abwehrmann Mabiala seiner Mannschaft einen Bärendienst, als er trotz vorheriger Verwarnung Gegenspieler Kazim Kazim von den Beinen holte und die Gelb-Rote Karte sah (45.+1).

Als Felipe Melo dann noch die Führung in den ersten Minuten der zweiten Hälfte per Foulelfmeter ausbauen konnte (48.), war die Partie praktisch bereits gelaufen.

Karabük kam zwar durch Ex-Gala-Akteur Mustafa Sarp zum Anschluss (66.), zwei Minuten später gab Elmander aber die Antwort und baute die Führung erneut aus. Kurz vor Schluss stellte der eingewechselte Engin Baytar nach schöner Kombination den Endstand her.

Der 20. Spieltag in der Süper Lig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung