Podolski: Neue Offensive von Galatasaray

SID
Donnerstag, 24.11.2011 | 15:00 Uhr
Lukas Podolski steht beim 1. FC Köln bis Sommer 2012 unter Vertrag
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der türkische Spitzenklub Galatasaray zeigt offenbar weiter Interesse an einer Verpflichtung von Lukas Podolski. Wie türkische Medien übereinstimmend berichten, soll Galatasaray im Winter ein neues Angebot an den 1. FC Köln für den Offensivspieler unterbreiten.

Neue Transferperiode, neues Glück: Galatasaray buhlt weiter Lukas Podolski.

Wie türkische Medien übereinstimmend berichten, will der türkische Spitzenklub im Winter erneut beim 1. FC Köln wegen Podolski anklopfen.

Schon im Sommer versuchte Gala vergeblich Podolski loszueisen, scheiterte aber an der Absage des 1. FC Köln. Nach der Absage Kölns holten die Türken im im Sommer den Spanier Albert Riera, doch dieser hat sich bisher als Flop herausgestellt. Nun also doch wieder Podolski?

"Wenn Terim ihn haben will..."

Galatasarays Vorstandsmitglied Refik Arkan sagt über die Spekulationen: "Wenn unser Trainer Fatih Terim Podolski weiter haben will, werden wir alles tun, was wir in unserer Macht steht, um ihn zu holen."

Wie "Hürriyet" meldet, soll die Podolski-Fraktion nun "grünes Licht" für Gespräche im Winter gemeldet haben. Das Blatt glaubt zu wissen, dass Podolski Köln verlassen will. Kölns Trainer Stale Solbakken sagte immer, dass er "überrascht" wäre, wenn Podolski Köln im Winter verlassen sollte.

Lukas Podolski: Die Bundesliga-Bilanz nach Gegnern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung