Schuster, Fatih & der Kopfstoß

Von Fatih Demireli
Montag, 01.11.2010 | 23:42 Uhr
Fatih Tekke wechselte am letzten Transferstag von Rubin Kazan zu Besiktas
© Imago
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Das ist doch mal ein Trainer-Spieler-Verhältnis! Bernd Schuster geht verbal auf einen Spieler los. Dieser fühlt sich in seiner Ehre gekränkt und will dem Deutschen einen Kopfstoß geben. Schuster sorgte wenig später auch auf der Pressekonferenz für Aufsehen. Frank Rijkaard bekommt einen tollen Abschied. Dies und mehr bei ALLES SÜPER zum 10. Spieltag-

Istanbul war mal: Ein Blick auf die Tabelle der Süper Lig: Bursaspor an Eins, ohne Niederlage! Trabzonspor an Zwei. Kayserispor an Drei! Wäre heute Saisonende, würden sich Bursa und Trabzon für die Champions League qualifizieren. Kayserispor würde in der Europa League landen. Und die Istanbuler Klubs? Fenerbahce ist immerhin Vierter. Aber Besiktas? Sechster! Galatasaray? Sogar Achter.

Die Statistik-Datenbank spuckt Historisches aus: Zum ersten Mal in der Geschichte des türkischen Fußballs steht am 10. Spieltag kein Istanbuler Klub unter den ersten Drei. Dabei wird es auch am 11. Spieltag bleiben, denn der Rückstand Feners auf den dritten Kayseri beträgt fünf Punkte. Wer in Istanbul spätestens jetzt nicht verstanden hat, dass es die "Kleinen" nicht mehr gibt, ist selber schuld.

F... off, Fatih: Selbst Heimspiele gegen Abstiegskandidaten sind längst keine klaren Angelegenheiten mehr. Diese Erfahrung machte jetzt Besiktas wieder. Gegen Sivasspor gewannen die Schwarz-Weißen mit 2:1, hatten aber extrem viel Glück. Das wusste auch Trainer Bernd Schuster, der sehr unzufrieden war. Dass sich sein Jokerstürmer Fatih Tekke nach dem Spiel fröhlich mit den Sivas-Spielern unterhielt, nervte Schuster gewaltig. Nach einem Bericht der Zeitung "Habertürk" kam es in der Kabine zur heftigen Auseinandersetzung. "Fuck off, du nimmst überhaupt nichts ernst!", soll Schuster geschrien haben.

Tekke, nicht nur bekannt als hervorragender Torjäger, sondern auch als leicht reizbares Nervenbündel, flippte total aus und wollte seinem Trainer einen Kopfstoß verpassen. "Ich bin 33, niemand darf mich beschimpfen, wer bist du überhaupt?", soll Tekke laut der Zeitung gegiftet haben. Von Besiktas gab es ein Dementi, das aber nicht sehr zufriedenstellend war. Vor allem der Satz "Ein fußballspezifisches Gespräch in der Kabine, das es bei jeder Mannschaft gibt, hätte nicht so an die Öffentlichkeit gehen müssen". Aha...

Was für eine leichte Liga: Es war ohnehin nicht der Abend des Bernd Schuster. Stress gab es nicht nur mit seinem Stürmer, sondern auch die Fragen der Medien nervten den Deutschen. "Die Besiktas-Experten und Koluministen sagen, dass Besiktas keine Taktik hat. Stimmen Sie dem zu?", wollte LigTV-Reporter Ömer Güvenc wissen. Schuster überlegte kurz: "Stimmt, wir haben keine." Die Ironie verstand aber ein Teil der Medienlandschaft nicht und ging auf den Trainer los.

Auch auf der Pressekonferenz im Anschluss übte sich Schuster in Ironie. Auf die Frage, ob denn die Bedingungen für einen Trainer in der Türkei schwieriger seien als in Deutschland und Spanien, antwortete Schuster wie folgt: "Nö, ganz im Gegenteil. Es ist viel spaßiger und viel leichter."

Denkwürdiger Abschied: Dass die Süper Lig nicht nur ein Albtraum für die Trainer sein muss, bewies Galatasaray. Der entlassene Frank Rijkaard wurde auf der noblen Galatasaray-Insel im Bosporus feierlich verabschiedet. Zum Abschied gab es für den Niederländer und seine gesamte Entourage Geschenke und warme Worte.

Rijkaard wird schon im Januar wieder nach Istanbul kommen, wenn die schmucke Türk-Telekom-Arena eingeweiht wird. "Es war eine schöne Zeit für mich. Galatasaray ist ein Spitzenklub und die Fans werde ich nie vergessen", so Rijkaard.

Präsident Adnan Polat verkündete sogar, dass sich die Wege von Galatasaray und Rijkaard irgendwann wieder kreuzen werden. Wir sind gespannt...

10. Spieltag: Siege für Besiktas und Galatasaray

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung