Süper Lig, 33. Spieltag

Fenerbahce macht großen Schritt Richtung Titel

Von SPOX
Sonntag, 09.05.2010 | 20:58 Uhr
Fenerbahce ist seit neun Spielen in der Süper Lig ohne Niederlage
© anadolu
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Fenerbahce trennt in der Süper Lig nur noch ein Sieg von der 18. Meisterschaft. Wenige Tage nach dem verlorenen Pokalfinale gegen Trabzonspor kam Fenerbahce bei Ankaragücü zu einem beeindruckenden 3:0-Erfolg und hat vor dem letzten Spieltag einen Punkt Vorsprung auf Verfolger Bursaspor, der spielfrei hatte und die drei Punkte gegen Ankaraspor (Zwangsabstieg) automatisch kassierte.

MKE Ankaragücü - Fenerbahce 0:3

Fenerbahce hat das verlorene Pokalfinale gegen Trabzonspor gut weg gesteckt und in der Süper Lig ein überzeugendes 3:0 (1:0) bei Ankaragücü gefeiert. Mehmet Topuz (22.), Daniel Güiza (47.) und Cristian (67.) sorgten im Stadion des 19. Mai für klare Verhältnisse.

Damit hat Fenerbahce einen Spieltag vor dem Ende der Saison einen Punkt Vorsprung auf Verfolger Bursaspor und kann den 18. Meistertitel mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Trabzonspor unter Dach und Fach bringen.

Bei Ankaragücü war Fenerbahce über 90 Minuten die dominierende Mannschaft und überzeugte abermals mit einer starken Leistung in der Defensive. Fenerbahce blieb in Ankara auch im neunten Süper-Lig-Spiel in Folge ohne Gegentor.

Gastgeber Ankaragücü, das seit der Verpflichtung von Roger Lemerre in der Winterpause ebenfalls mit einer starken Defensive glänzen konnte und mit nur neun Gegentoren im Jahr 2010 auf sich aufmerksam machen konnte, fand gegen Fenerbahce nie zu seinem Spiel.

Allen voran das Fehlen des verletzten Angreifers Robert Vittek machte sich bemerkbar. Bei Fenerbahce musste Kapitän Alex de Souza zur Pause grippegeschwächt ausgewechselt werden.

Der Spielfilm: Das Spiel zum Nachlesen

Galatasaray - Antalyaspor 1:2

Galatasaray sehnt dem Saisonende in der Süper Lig herbei. Der Klub von Trainer Frank Rijkaard verlor im letzten Heimspiel der Saison mit 1:2 (0:0) gegen Antalyaspor und muss nun sogar um Platz drei bangen. Gala und Besiktas sind einen Spieltag vor dem Ende der Saison nun punktgleich.

Vor ausverkauftem Haus präsentierte sich Galatasaray über weite Strecken einfalllslos und äußerst glücklos in der Offensive. Stürmer Jo, der den verletzten Milan Baros vertrat, erhielt kaum Zuspiele. Youngster Emre Colak, der eine Chance in der Startelf bekam, brillierte nur 20 Minuten vor der Pause.

"Wir müssen uns jetzt auf das letzte Saisonspiel vorbereiten, das war sehr enttäuschend", so Rijkaard, dessen Team nach 69 Minuten per Eigentor von Yalcin Ayhan in Führung ging. Nur eine Minute später glich Tita aus. In der Schlussminute köpfte Veysel Cihan dann den Siegtreffer für Antalya.

Wer wird türkischer Meister? Jetzt die Saison zu Ende tippen!

Besiktas - Manisaspor 2:0

Dank einer überzeugenden Leistung gegen Manisaspor gewinnt Besiktas im letzten Heimspiel der Saison mit 2:0 und darf weiter auf Platz drei in der Süper Lig hoffen.

Vor gut gefüllter Kulisse im Inönü-Stadion trafen Nihat Kahveci (69.) und Hüseyin Tok (71., Eigentor) für den entrohnten Meister der Süper Lig.

Besiktas ist nach Punkten mit Galatasaray gleichgezogen (64 Zähler).

Bei Punktegleichheit am Ende der Saison wäre Galatasaray aufgrund des direkten Vergleichs vorne.

Der Dritte der Süper Lig muss erst in der 3. Qualifikationsrunde der Europa League antreten, während der Vierte Mitte Juli in der 2. Runde antreten muss.

Mustafa Denizli vertraute gegen Manisaspor auf den einen oder anderen jungen Spieler. Einer von ihnen erlebte aber einen unglücklichen Fußballabend: Ridvan Simsek musste nach einem Foul des Ex-Kaiserslauterers Joshua Simpson ausgewechselt werden. Die bittere Diagnose: Wadenbeinbruch. Besiktas muss nun zum Saisonabschluss zu Bursaspor.

Diyarbakir steigt aus der Süper Lig ab - Sivasspor gerettet

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung