Süper Lig

Weitere Festnahmen im Wettskandal

SID
Donnerstag, 08.04.2010 | 15:03 Uhr
Fatih Aykel gehört im Wettskandal ebenfalls zum Verdächtigenkreis
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Do02:45
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Fr02:45
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Fr20:45
Monaco -
Toulouse
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Sa16:00
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:15
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
So17:00
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

In der Türkei sind sieben Personen wegen Verdachts auf Spielmanipulation festgenommen worden. Medienberichten zufolge befindet sich darunter auch ein türkischer Zweitligaprofi.

Im Zuge des Wettskandals sind am Donnerstag in der Türkei sieben weitere verdächtige Personen festgenommen worden. Nach Angaben der Nachrichtenagentur "Anatolia" befand sich darunter auch ein Profi aus der zweiten türkischen Liga.

Laut des türkischen Verbandes TFF bezieht sich die Polizeiaktion jedoch auf drei einzelne Spielmanipulationen im vergangenen Jahr und nicht auf den europaweiten Wettskandal, mit dem sich seit 2009 die Staatsanwaltschaft Bochum befasst.

Bereits Ende März hatte es in Bezug auf manipulierte Spiele in der Türkei 46 Festnahmen und zahlreiche Verhöre gegeben. Prominentester Verdächtiger ist der ehemalige Bundesliga-Profi Fatih Akyel, der 2005 drei Monate im Kader des Bundesligisten VfL Bochum stand und 2002 mit der türkischen Nationalmannschaft WM-Dritter wurde.

Türkische Ermittler reisten nach Deutschland

Unterdessen berichtete die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag von einer Aussage des aus Niedersachsen stammenden und in Deutschland inhaftierten Nurretin G. sowie einer anschließenden Verhaftungswelle in der Türkei.

Nach dessen Aussagen zu über 100 manipulierten Spielen und Stellungnahmen weiterer Inhaftierter waren türkische Ermittler vergangene Woche nach Deutschland gereist, um bei der Bochumer Staatsanwaltschaft Einblick in die Vernehmungsunterlagen zu erhalten und Nurretin G. zu befragen.

Kurz danach sei es in der Türkei zu zahlreichen Verhaftungen gekommen. Demnach sollen Präsidenten, Trainer und Spieler von Manipulationen gewusst und zum Teil daran verdient haben.

Laut "Süddeutscher Zeitung" berichtet Nurretin G. auch über zwei ehemalige Spieler des VfL Osnabrück. Angeblich hatten diese Spieler Wettschulden bei ihm und hätten selbst angeboten, Spiele zu manipulieren. Die beiden Spieler hatten ähnliche Vorwürfe bislang heftig bestritten.

Manipulation? 46 Festnahmen in der Türkei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung