Süper Lig, 26. Spieltag

Bursaspor macht nächsten Schritt zum Titel

Von Fatih Demireli
Montag, 22.03.2010 | 21:26 Uhr
Freud und Leid so nah: Bursaspor rennt zum Titel, Denizlispor in die 2. Liga
© anadolu
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheff Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
Torino -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

In der türkischen Süper Lig bahnt sich eine dicke Überraschung an! Dank des Sieges gegen 2:1 gegen Denizlispor baut Bursaspor seinen Vorsprung in der Süper Lig weiter aus. Der Traum von Titel rückt immer näher.

Bursaspor - Denizlispor 2:1

Bursaspor macht in der Süper Lig den nächsten Schritt zur Meisterschaft. Der Tabellenführer siegte am Montagabend auch gegen Denizlispor mit 2:1 (1:0) und hat nun fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Galatasaray.

Gegen den Abstiegskandidaten trafen die beiden Shootingstars Ozan Ipek (35.) und Sercan Yildirim (67.). Für Denizli traf Darryl Roberts 15 Minuten vor Schluss. Während Bursa mit 58 Punkten nun größter Titelfavorit ist, muss Denizlispor immer mehr um den Klassenerhalt bangen. Der Abstand zu einem Nicht-Abstiegsplatz beträgt mittlerweile sieben Punkte.

Trabzonspor - Galatasaray 1:0

Trabzonspor feiert, Galatasaray trauert! In einem hochklassigen Spiel gewinnt Trabzon das Heimspiel gegen den Titelkandidaten mit 1:0. Gustavo Colman erzielte nach 30 Minuten das Tor des Abends. Doch dem Treffer ging ein katastrophaler Fehler von Gala-Verteidiger Emre Güngör voraus.

Der Nationalspieler versuchte ein Dribbling am eigenen Strafraum und verlor den Ball an den Torschützen, der nicht nur in der Hinrunde zwei Tore erzielte, sondern auch in der vergangenen Saison schon gegen Galatasaray traf.

Treffen musste auch Galatasaray - und das mehrmals: Die Gäste erspielten sich zahlreiche Chancen, hatten am Ende 23 Torschüsse auf dem Konto. Doch weder Jo noch Milan oder der bärenstarke Giovani dos Santos konnten beste Möglichkeiten nicht verwerten. Galatasray bleibt Zweiter der Süper Lig, aber hat nur noch einen Zähler Vorsprung auf Fenerbahce. In der nächsten Wochen kommt es zum Duell der beiden Erzivalen.

Der Blick muss aber vor allem nach oben gehen. Dort kann Bursaspor mit einem Sieg gegen Denizlispor am Montagabend den Vorsprung auf fünf Punkte ausbauen.

Der Spielfilm: Das Spiel zum Nachlesen

Fenerbahce - Gaziantepspor 1:0

Wieder nicht geglänzt, wieder bis zum Schluss gezittert, aber davon wollte bei Fenerbahce nach dem knappen 1:0 gegen Gaziantepspor niemand mehr etwas wissen. Mit dem Dreier ist Fenerbahce wieder an Besiktas in der Tabelle vorbeigezogen und rangiert wieder auf Platz drei.

Damit ist Fenerbahce auch für das große Derby in der kommenden Woche bei Galatasaray gewappnet. Gegen den Erzrivalen bedarf es aber einer Leistungssteigerung, denn Fenerbahce tat sich vor allem im Offensivspiel wieder sehr schwer. Trotz der Rückkehr von Alex und Özer Hurmaci entwickelte Fener kaum Torgefahr.

Für das Highlight des Abends sorgte Stürmer Daniel Güiza, der in der vergangenen Woche bei Genclerbirligi noch 90 Minuten auf der Bank saß, aber bei seinem Comeback gegen Gaziantep mit einem traumhaften Schlenzer von der linken Seite für das 1:0 sorgte.

Fenerbahce darf damit weiter vom Titel hoffen und auch Christoph Daum darf nach einer turbulenten Woche voller Spekulationen um seine Ablösung erst einmal wieder aufatmen.

Der Spielfilm: Das Spiel zum Nachlesen

Kasimpasa - Besiktas 2:2

Selbst der Schiedsrichter hatte genug. 12 Sekunden zu früh pfiff Özgür Yankaya die erste Hälfte ab. Doch übel nahm es ihm wohl keiner, denn es passierte beim kleinen Istanbuler Derby so gut wie nichts. Doch nach der Pause ein völlig neues Spiel: Chancen auf beiden Seiten, viele Höhepunkte und das hatte man vor allem den Trainer zu verdanken.

Mustafa Denizli und Yilmaz Vural wechselten in der zweiten Hälfte jeweils zwei offensive Spieler ein und plötzlich wurde es ein ansehnliches Spiel. Zunächst ging Kasimpasa nach 62 Minuten durch Ex-Besiktas-Stürmer Gökhan Gülec in Führung.

Besiktas wachte danach erst danach auf und Rodrigo Tello (74.) und Bobo (77.) sorgten für die 2:1-Führung. Doch dabei blieb es in der ereignisreichen zweiten Hälfte nicht. Sahin Aygünes, vor der Saison von der zweiten Mannschaft des Karlsruher SC zu Kasimpasa gewechselte, erzielte den 2:2-Endstand.

Der Spielfilm: So liefen die 90 Minuten

Der Türkei-Twitter von SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung