Eskisehir ärgert Galatasaray schon wieder

Von SPOX
Montag, 08.03.2010 | 21:30 Uhr
Ex-Galatasaray-Kapitän Ümit Karan (r.) traf auf auf seinen Ex-Klub
© anadolu
Advertisement
Primera División
Live
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Live
Heracles -
PSV
Ligue 1
Live
Monaco -
Metz
Premier League
Live
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Eskisehirspor bleibt weiter der Angstgegner von Galatasaray. Beim Montagsspiel der Süper Lig gewinnt der Klub zuhause gegen den Spitzenreiter mit 2:1 und macht den Titelkampf noch spannender.

Mann des Abends im ausverkauften Atatürk-Stadion war Koray Arslan (43., 46.). Der Mittelfeldspieler erzielte beim 2:1 (1:0) beide Tore für Eskisehirspor.

Für Galatasaray traf nach der Pause nach 72 Minuten per Elfmeter der Brasilianer Elano.

Eskisehir bleibt damit weiter der Angstgegner Galatasarays. Aus den letzten vier Spielen gegen Eskisehir holte Galatasaray nur einen Punkt.

Galatasaray schwach in der Offensive

"Wir haben heute nicht gut gespielt. Meine Spieler haben nicht die Form der letzten Wochen gezeigt", sagte ein enttäuschter Frank Rijkaard nach der ersten Niederlage in der Rückrunde.

Besonders in der Offensive konnte Galatasaray selten überzeugen. In den 90 Minuten erspielte sich der Tabellenführer kaum Torchancen.

Arda Turan gesperrt

Allen voran Kapitän Arda Turan war als Spielmacher ein Totalausfall. Der türkische Nationalspieler sah zudem die vierte Gelbe Karte und fällt damit im nächsten Spiel gegen Ankaragücü gesperrt aus.

Einen unglücklichen Abend erwischte auch Schiedsrichter Bülent Yildirim, der vor dem 1:0 Eskisehirs ein Handspiel des Torschützen Koray übersah. Auch der Elfmeter für Galatasaray, als Bülent Kocabey Giovani dos Santos zu Fall brachte, war äußerst umstritten.

Enger Titelkampf

Der Titelkampf in der Süper Lig hat nun einen äußerst spannenden Zustand eingenommen.

Galatasaray führt die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung vor Fenerbahce zwar an, aber Tabellendritter Bursaspor hat zwei Spiele weniger auf dem Konto und kann im Idealfall sogar die Tabellenspitze erobern.

Auch Besiktas kann im Nachholspiel am Mittwoch gegen Istanbul Büyüksehir Belediyespor mit einem Sieg den Rückstand auf Platz eins auf zwei Zähler verkürzen.

Alle Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung