Besiktas empfängt Galatasaray

Das Derby als letzte Chance

Von Fatih Demireli
Samstag, 20.02.2010 | 21:29 Uhr
Das Hinspiel zwischen Galatasaray und Besiktas gewann die Rijkaard-Truppe klar mit 3:0
© anadolu
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta

Besiktas und Galatasaray stehen sich am Sonntag (ab 17.45 Uhr im LIVE-TICKER) zum 324. Mal gegenüber. Das Istanbuler Aufeinandertreffen ist für Besiktas wohl die letzte Chance, doch noch im Titelkampf einzugreifen. Bei Galatasaray herrscht aber wieder Euphorie.

Gerade war das Spiel im Vicente Calderon zu Ende gegangen. Galatasaray holte ein 1:1 bei Atletico Madrid und erspielte sich eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel in der Zwischenrunde der Europa League.

Die Gedanken der Galatasaray-Profis waren aber schon wieder beim nächsten Highlight. "Wir können uns jetzt kurz freuen, aber eigentlich denke ich jetzt schon an Besiktas", so Arda Turan.

Wieder Gefahr im Angriff

Auch Trainer Frank Rijkaard dachte schon gar nicht mehr an Atletico, sondern an den Erzrivalen Besiktas. "Das Ergebnis wird uns Auftrieb für Besiktas geben." Es war genau der Auftrieb, den Galatasaray vor der nächsten schwierigen Aufgabe benötigt.

Die Verletzungssorgen, die Galatasaray seit Wochen ohne echten Stürmer spielen lässt, schlugen sich auf die Leistungen nieder. In der zweiten Hälfte in Madrid präsentierte sich Galatasaray dann erstmals wieder richtig gefährlich. Allen voran Abdel Kader Keita, der in den letzten Wochen sich weiter unter Form präsentiert hatte, blühte auf und erzielte auch das Tor.

Jo kehrt zurück

Weil es gut ins Bild passt, kehrt bei Besiktas nun der erste Stürmer zurück: Neuzugang Jo trainierte in den letzten Tagen wieder mit der Mannschaft und wird wohl zum Einsatz kommen.

Personell sieht es bei Besiktas um einiges besser aus. Bis auf Ersatztorhüter Ramazan Özcan sind alle Mann an Bord. Als Vorteil sehen es die Schwarz-Weißen, dass sie im Gegensatz zu Galatasaray während der Woche keine Reisestrapazen hatten und sich auf das Derby akribischer vorbereiten konnten.

Fink auf der Bank?

Doch auch der Druck liegt klar bei Besiktas. Bei acht Punkten Rückstand auf Tabellenführer Galatasaray dürfte es für Besiktas vielleicht sogar die letzte Chance ein, im Titelkampf wieder eine Rolle zu spielen.

"Wir haben keine andere Wahl: Wir müssen gewinnen", bringt es Spielmacher Yusuf Simsek auf den Punkt.

Möglicherweise will Trainer Mustafa Denizli auf der einen oder anderen Position auch umstellen, um Galatasaray zu überraschen. Leidtragender könnte Michael Fink sein, der im Abschlusstraining nicht das Leibchen der Stammspieler bekommen hat.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Besiktas: Rüstü - Ibrahim Toraman (Ridvan), Ferrari, Sivok, I. Üzülmez - Ernst, Toraman (Fink), Holosko (Nihat), Ekrem Dag, Tabata (Tello) - Bobo (Nobre)

Galatasaray: Leo Franco - Ugur,  Neill, Servet, Hakan Balta - Topal, Sarp, Elano - Keita, Arda, Jo (Giovani dos Santos)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung