Besiktas empfängt Galatasaray

Das Derby als letzte Chance

Von Fatih Demireli
Samstag, 20.02.2010 | 21:29 Uhr
Das Hinspiel zwischen Galatasaray und Besiktas gewann die Rijkaard-Truppe klar mit 3:0
© anadolu
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Besiktas und Galatasaray stehen sich am Sonntag (ab 17.45 Uhr im LIVE-TICKER) zum 324. Mal gegenüber. Das Istanbuler Aufeinandertreffen ist für Besiktas wohl die letzte Chance, doch noch im Titelkampf einzugreifen. Bei Galatasaray herrscht aber wieder Euphorie.

Gerade war das Spiel im Vicente Calderon zu Ende gegangen. Galatasaray holte ein 1:1 bei Atletico Madrid und erspielte sich eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel in der Zwischenrunde der Europa League.

Die Gedanken der Galatasaray-Profis waren aber schon wieder beim nächsten Highlight. "Wir können uns jetzt kurz freuen, aber eigentlich denke ich jetzt schon an Besiktas", so Arda Turan.

Wieder Gefahr im Angriff

Auch Trainer Frank Rijkaard dachte schon gar nicht mehr an Atletico, sondern an den Erzrivalen Besiktas. "Das Ergebnis wird uns Auftrieb für Besiktas geben." Es war genau der Auftrieb, den Galatasaray vor der nächsten schwierigen Aufgabe benötigt.

Die Verletzungssorgen, die Galatasaray seit Wochen ohne echten Stürmer spielen lässt, schlugen sich auf die Leistungen nieder. In der zweiten Hälfte in Madrid präsentierte sich Galatasaray dann erstmals wieder richtig gefährlich. Allen voran Abdel Kader Keita, der in den letzten Wochen sich weiter unter Form präsentiert hatte, blühte auf und erzielte auch das Tor.

Jo kehrt zurück

Weil es gut ins Bild passt, kehrt bei Besiktas nun der erste Stürmer zurück: Neuzugang Jo trainierte in den letzten Tagen wieder mit der Mannschaft und wird wohl zum Einsatz kommen.

Personell sieht es bei Besiktas um einiges besser aus. Bis auf Ersatztorhüter Ramazan Özcan sind alle Mann an Bord. Als Vorteil sehen es die Schwarz-Weißen, dass sie im Gegensatz zu Galatasaray während der Woche keine Reisestrapazen hatten und sich auf das Derby akribischer vorbereiten konnten.

Fink auf der Bank?

Doch auch der Druck liegt klar bei Besiktas. Bei acht Punkten Rückstand auf Tabellenführer Galatasaray dürfte es für Besiktas vielleicht sogar die letzte Chance ein, im Titelkampf wieder eine Rolle zu spielen.

"Wir haben keine andere Wahl: Wir müssen gewinnen", bringt es Spielmacher Yusuf Simsek auf den Punkt.

Möglicherweise will Trainer Mustafa Denizli auf der einen oder anderen Position auch umstellen, um Galatasaray zu überraschen. Leidtragender könnte Michael Fink sein, der im Abschlusstraining nicht das Leibchen der Stammspieler bekommen hat.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Besiktas: Rüstü - Ibrahim Toraman (Ridvan), Ferrari, Sivok, I. Üzülmez - Ernst, Toraman (Fink), Holosko (Nihat), Ekrem Dag, Tabata (Tello) - Bobo (Nobre)

Galatasaray: Leo Franco - Ugur,  Neill, Servet, Hakan Balta - Topal, Sarp, Elano - Keita, Arda, Jo (Giovani dos Santos)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung