Die Baustellen der Süper Lig

Kracher gesucht!

Von Fatih Demireli
Mittwoch, 13.01.2010 | 10:33 Uhr
Auf der Wunschlsite der türkischen Klubs: Gabriel Milito, Javier Saviola und Ruud van Nistelrooy (v.l.)
© spox
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Am 22. Januar beginnt die Rückrunde in der Süper Lig. Die Klubs befinden sich noch mitten in der Vorbereitung für die Rückserie und auch auf dem Transfermarkt geht es in der Türkei hoch her. SPOX blickt auf die Wunschzettel von Fenerbahce, Galatasaray und Co.! Wer braucht noch einen Stürmer? Wer muss weg? Welche Coups sind geplant?

Galatasaray

Wer soll kommen? Geplant sind zwei Transfers. Akut ist die Situation in der Innenverteidigung. Gökhan Zan fällt noch lange aus, Emre Güngör ist ebenfalls verletzungsanfällig und aktuell wieder außer Gefecht. Emre Asik ist nur als Backup gefragt. Die Bemühungen Ricardo Costa vom VfL Wolfsburg zu holen, sind gescheitert. Aktuell werden Namen wie Christoph Metzelder (Real Madrid), Gabriel Milito (FC Barcelona) oder Lucas Neill (FC Everton) gehandelt.

Illustre Namen fallen auch bei der Stürmersuche: Milan Baros ist nach seinem Mittelfußbruch erst im Lauftraining, Shabani Nonda ist zu unkonstant. Sercan Yildirim von Bursaspor war nicht zu bekommen, weil Bursaspor eine Ablösesumme von acht Millionen Euro ausgerufen hatte. Interesse besteht offenbar an Roman Pawljutschenko von Tottenham Hotspur und Ruud van Nistelrooy, der bei Real Madrid keine Chance mehr hat. Auch der Name Peter Crouch (Tottenham Hotspur) fällt in den türkischen Medien.

Wer soll gehen? Tobias Linderoth, der seit seinem Wechsel zu Galatasaray in drei Spielzeiten nur 13 Ligaeinsätze verbuchen konnte, könnte sofort gehen - nur gibt es keine Interessenten für den schwedischen Nationalspieler. Spätestens zum Saisonende werden sich die Wege trennen. Auch Nonda galt als Kandidat, doch aufgrund der schleppenden Stürmersuche wird der Kongolese bleiben.

Fenerbahce

Wer soll kommen? Gesucht wird eine Verstärkung für die Offensive. "Wir haben im Sturm Bedarf", so Trainer Christoph Daum. Daniel Güiza und Semih Sentürk sind die einzigen echten Stürmer. Eine Alternative zu dem Duo, das zurzeit verletzt ist, war Colin-Kazim Richards, doch der türkische Nationalspieler muss den Klub verlassen. "Gerade deshalb müssen wir handeln", sagt Daum und spielt den Ball zum Vorstand.

Namen werden einige gehandelt: Luis Suarez (Ajax), Ruud van Nistelrooy (Real Madrid), Marc Janko (RB Salzburg) und Javier Saviola (Benfica Lissabon). Möglich ist allerdings, dass Fenerbahce in Südamerika wieder zuschlägt. Der Klub hat beste Kontakte nach Brasilien und hat erst im Sommer mit Andre Santos und Cristian Baroni zwei Spieler von Corinthians Sao Paulo verpflichtet.

Wer soll gehen? Roberto Carlos hat sich bereits Richtung Heimat (Corinthians) verabschiedet. Auch Önder Turaci und Colin-Kazim Richards wurde ein Wechsel wegen Disziplinlosigkeiten nahegelegt. Das Duo darf nicht mehr mit der Mannschaft trainieren. An Turaci sind diverse türkische Klubs (u.a. Trabzonspor) interessiert. Richards will zurück nach England, das beste Angebot machte aber der ZSKA Moskau.

Alle Transfers der Süperlig im Überblick

Besiktas

Wer soll kommen? Keiner! "Wir werden im Winter keine Spieler mehr verpflichten", sagt Trainer Mustafa Denizli. Der einzige Transfer war die Verpflichtung Ramazan Özcans von 1899 Hoffenheim für das Tor. Möglicherweise sollte ein neuer Stürmer die Flaute in der Offensive beheben, aber Präsident Yildirim Demirören will die Privatschatulle aktuell nicht öffnen, weil Ende Januar Wahlen anstehen.

Wer soll gehen? Das größte Sorgenkind ist Batuhan Karadeniz. Der Stürmer ist eines der größten Talente des Landes, aber hat mit Trainer Denizli ein schlechtes bis gar kein Verhältnis. Einen Transfer lehnt der Klub ab, obwohl die Interessenten Schlange stehen. Dennoch sieht es zumindest nach einem Leihgeschäft aus. Auch Matias Delgado, dessen Vertrag ohnehin auf Eis gelegt wurde, darf bei einem passenden Angebot gehen.

Was tut sich sonst in der Liga?

Transfer aus England: Auf sich aufmerksam machte Kayserispor mit der Verpflichtung von Mohamed Shawky. Der Ägypter kam von Middlesbrough und unterschrieb für anderthalb Jahre. Die Rot-Gelben wappnen sich für den Titelkampf.

Rückholaktion: Bei Trabzonspor dreht sich alles um Fatih Tekke. Mit dem Spieler ist man sich längst einig, Zenit St. Petersburg will zwei Millionen Euro Ablöse, die Trabzon für einen Spieler, der im Sommer ablösefrei wäre, nicht zahlen will. Die Verhandlungen stocken. Zur Sicherheit sondiert der Klub von Trainer Senol Günes weiter den Markt nach Alternativen. Mi dem Kolumbianer Antonio Gutierrez von Atletico Junior ist man sich wohl schon einig.

Ein alter Bekannter: Kennen Sie noch Razundara Tjikuzu? Der Ex-Bundesliga-Profi von Werder Bremen und Hansa Rostock ist von Trabzonspor zu Diyarbakirspor gewechselt. Beim Schwarzmeer-Klub wurde der Namibier nicht glücklich, bekam kaum Spielzeit. Beim Abstiegskandidaten unterschreibt der Mittelfeldspieler einen Vertrag über anderthalb Jahre.

Was macht Ankaragücü? Der neue Vorstand steht, Roger Lemerre und Ümit Özat als neues Trainerteam installiert, Ex-Chelsea-Spieler Nijtap Geremi geholt - und jetzt? Ankaragücü, das sein hundertjähriges Jubiläum feiert, sondiert den Markt und holt möglicherweise noch einen Kracher in die türkische Hauptstadt.

Alles zur türkischen Süper Lig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung