Splitter zur Süper Lig

Gnade bei Fener - Aufatmen bei Fink

Von SPOX
Montag, 25.01.2010 | 12:36 Uhr
Darf bleiben: Michael Fink (M.) wechselte vor der Saison von Eintracht Frankfurt zu Besiktas
© anadolu
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Das Personalkarussell in der Süper Lig dreht sich weiter. Bei Fenerbahce ist ein Spieler zurück, der eigentlich schon weg war. Bei Galatasaray und Besiktas gibt es Probleme mit der Ausländerbegrenzung und Thomas Doll regt sich über zu lange Nachspielzeiten auf. Der Splitter zur Süper Lig...

Fenerbahce: Freude bei Fenerbahce über den gelungenen Auftakt in die Rückrunde, Freude auch bei Önder Turaci. Der Verteidiger, der in der Winterpause suspendiert wurde und dem nahegelegt wurde sich einen neuen Verein zu suchen, ist vom Vorstand begnadigt worden.

Der türkische Nationalspieler hat am Montag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert und durfte auch am Laktat-Test teilnehmen. Zuletzt sprach sich das gesamte Team für Önder aus. Colin-Kazim Richards, der ebenfalls suspendiert wurde, ist inzwischen schon beim FC Toulouse gelandet.

Galatasaray: Was wird aus Shabani Nonda? Der Kongolese steht offenbar auf der Streichliste, weil sich Galatasaray aufgrund der geplanten Verpflichtung von Giovanni dos Santos (Tottenham Hotspur) von einem Ausländer trennen muss. Im Kader stehen bereits die maximal erlaubten acht Legionäre.

Beim 1:0 gegen Gaziantepspor hat sich Nonda nicht gerade für eine Weiterbeschäftigung empfohlen, verschoss u.a. einen Elfmeter. "Ich möchte nicht gehen, aber wenn der Klub sich von mir trennen will und mir mein Gehalt für das verbleibende halbe Jahr bezahlt, würde ich es mir überlegen."

Besiktas: Das Problem mit der Ausländerbegrenzung ist auch Besiktas ein Thema. Matias Delgado, dessen Vertrag zu Saisonbeginn auf Eis gelegt wurde, hat seine schwere Verletzung auskuriert und drängt wieder in den Kader. Auch Mustafa Denizi will seinen Ex-Kapitän wieder haben.

Doch wer muss gehen? Die Kandidaten: Eigentlich alle außer Fabian Ernst und Matteo Ferrari. Auch Tomas Sivok spielt eine sehr gute Runde. Auch der Name Michael Fink machte schon die Runde, aber es wird wohl Rodrigo Tello treffen. Der Chilene ist fast schon die gesamte Saison nicht in Topform.

Trabzonspor: Das Kapitel Fatih Tekke ist wohl beendet. "Wir haben einen sehr guten Kader und planen keine weiteren Transfers", so Präsident Sadri Sener. Seit Monaten versucht der Klub seinen Ex-Kapitän zurück ans Schwarze Meer zu holen. Bisher vergeblich.

Geholt hat Trabzon dafür den Kolumbianer Teofilo Gutierrez, der bei seinem 15-Minuten-Einsatz gegen Sivasspor am Sonntag von den Zuschauern bei jedem Ballkontakt bejubelt wurde.

Kayserispor: Ein Stürmer, der von sich reden lässt, ist weiter Ariza Makukula. Der Portugiese mit kongolesischen Wurzeln erzielte gegen Genclerbirligi Saisontor Nummer 14 und ist damit auf bestem Wege die Torjägerkanone für sich zu entscheiden.

Richtig Freude kam bei Makukula und Co. aber nicht auf. Der selbsternannte Titelkandidat hat beim 1:1 gegen Genclerbirligi das zweite Spiel in Folge nicht gewonnen und somit etwas den Anschluss an Tabellenführer Fenerbahce verloren. Trainer Tolunay Kafkas fordert Verstärkungen.

Genclerbirligi: Mit dem Punkt zufrieden könnte eigentlich Thomas Doll, Trainer von Genclerbirligi, sein. Doch der deutsche Coach des Hauptstadtklubs war nach dem Spiel in Kayseri wütend, dass fünf Minuten nachgespielt wurde. Genau in dieser Phase fiel auch der Ausgleichstreffer.

"Ich verstehe es nicht, warum so lange nachgespielt werden musste. Ich habe den Schiedsrichter gefragt, bekam aber keine Antwort. Man hat gesehen, was die Nachspielzeit für Folgen hatte. Wir sind sehr enttäuscht!"

Ankaragücü: Das 0:0 zum Rückrunden-Start gegen Diyarbakirspor rückt in den Hintergrund. Der Hauptstadtklub will zum 100-jährigen Jubiläum den einen oder anderen Kracher verpflichten. Mit Geremi, früher beim FC Chelsea und Newcastle United, unter Vertrag ist bereits ein namhafter Mann geholt worden.

Jerome Rothen, aktuell bei Paris Saint-Germain unter Vertrag und bei Glasgow Rangers zur Leihe, soll bald folgen. "Mit Geremi und Rothen werden wir noch stärker", sagt Trainer Roger Lemerre. Auch an Ricardo Costa vom VfL Wolfsburg soll Interesse bestehen.

Der Türkei-Twiter von SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung