Fussball

Real Madrid: Eden Hazard wählt angeblich die Rückennummer "23"

Von SPOX
Eden Hazard will bei Real Madrid offenbar die Nummer 23 tragen.

Neuzugang Eden Hazard hat sich angeblich seine Rückennummer für die kommende Saison ausgesucht. Wie die Marca berichtet, wird der Belgier bei den Blancos künftig mit der "23" auflaufen.

Ursprünglich hieß es, der 100-Millionen-Einkauf vom FC Chelsea werde mit der prestigeträchtigen "7" auflaufen. Diese trägt aber nach wie vor Mariano Diaz. Und weil der keine Anstalten macht, Real zu verlassen, habe sich Hazard im Trainingslager in Montreal (Kanada) für die "23" entschieden.

Der Grund dafür sei Hazards Affinität zur NBA. Dort trugen mit Michael Jordan und LeBron James zwei der besten Spieler aller Zeiten jeweils diese Nummer auf ihren Jerseys. Bei Real ist die "23" frei, nachdem Sergio Reguilon zum FC Sevilla gewechselt ist.

Zu Chelsea-Zeiten lief Hazard noch mit der "10" auf. Diese Nummer gehört bei Real Luka Modric und wie Hazard bereits vor einigen Wochen verriet, fragte er halb im Scherz beim Kroaten an, ob dieser sie nicht abtreten wolle. "Er sagte nein. Ich müsse mir eine andere Nummer suchen", so der Angreifer.

Auch Mesut Özil trug die 23

Mit der "23" wäre Hazard bei Real in guter Gesellschaft. Diese Nummer trugen einst unter anderem David Beckham und Mesut Özil.

Während seiner Vorstellung in der spanischen Hauptstadt hatte Hazard betont, dass die Rückennummer aber für ihn keine gesteigerte Bedeutung habe: "Für mich ist die Nummer nicht wichtig, sondern mit diesem Trikot und diesem Wappen zu spielen", erklärte Hazard.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung