Fussball

Mega-Deal perfekt! Atletico holt Joao Felix für 126 Millionen Euro

Von SID
Joao Felix schließt sich Atletico Madrid an.

Atletico Madrid hat das Rennen um das portugiesische Sturmjuwel Joao Felix gemacht. Der spanische Erstligist gab am Mittwoch die Verpflichtung des 19-Jährigen von Benfica Lissabon bekannt, der für die festgeschriebene Ablösesumme von 126 Millionen Euro kommt und einen Vertrag bis 2024 erhält.

Felix soll verschiedenen Medienberichten zufolge sieben Millionen Euro netto im Jahr verdienen. Nach Informationen von SPOX und Goal hat der spanische Vizemeister eine Ausstiegsklausel in Höhe von 250 Millionen Euro im Fünfjahresvertrag des Angreifers verankert.

Die Madrilenen verkündeten auf ihrer Website gar eine Vertragslaufzeit über sieben Jahre, laut FIFA-Statuten ist jedoch nur eine maximale Dauer über fünf Jahre zulässig.

Der "neue Cristiano Ronaldo" hat Europas Topklubs in der abgelaufenen Saison mit 20 Toren in 43 Pflichtspielen für Benfica auf sich aufmerksam gemacht. Bei Atletico ist der Nationalspieler als Nachfolger von Antoine Griezmann eingeplant. Er erhält auch dessen Nummer sieben.

Griezmann verlässt die Rojiblancos nach fünf Jahren ebenfalls für festgeschriebene 120 Millionen Euro Ablöse mit noch unbekanntem Ziel. Insbesondere der FC Barcelona soll sich um den französischen Weltmeister bemühen.

Benfica hat derweil einen Nachfolger für Felix verpflichtet. Raul de Tomas, ein 24 Jahre alter Angreifer von Real Madrid, wechselt für rund 20 Millionen Euro zum portugiesischen Meister. Das gaben beide Vereine noch am Mittwoch bekannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung