Fussball

Bericht: Real Madrid vor Verpflichtung von ehemaligem Barca-Talent Takefusa Kubo

Von SPOX
FC Barcelona - oder doch Real Madrid? Takefusa Kubo ist in Spanien heiß begehrt.

Real Madrid schnappt dem FC Barcelona offenbar das japanische Top-Talent Takefusa Kubo vom FC Tokyo weg. Das berichtet die spanische Sportzeitung Marca.

Kubo spielte bereits von 2011 bis 2015 für Barcelona und durchlief die berühmte Jugendakademie La Masia. Weil Barcelona aber wegen Unregelmäßigkeiten bei der Verpflichtung minderjähriger Spieleraus dem Ausland von der FIFA bestraft wurde, musste Kubo als direkt Betroffener in seine Heimat zurückkehren.

"Wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen, dass ich mich in Japan sehr wohl fühle", erklärte Kubo noch im April gegenüber SPOX und Goal. Er sei allerdings noch "kein kompletter Spieler", schob er damals nach.

Kubo wurde Anfang Juni 18 Jahre alt, weshalb einem Transfer nun nichts mehr im Weg stände. Die Katalanen werden seit einiger Zeit mit einer Rückholaktion in Verbindung gebracht, doch nun macht dem Bericht zufolge Real das Rennen.

Als Ablöse sind zwei Millionen Euro im Gespräch, bei den Königlichen soll Kubo für fünf Jahre unterschreiben und jährlich eine Million Euro kassieren. Vor wenigen Tagen feierte er sein Debüt in der A-Nationalmannschaft Japans.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung