Fussball

Real Madrid einigt sich mit Chelsea wegen Hazard-Transfer

Von Nizaar Kinsella
Eden Hazard verlässt den FC Chelsea in Richtung Real Madrid.

Der FC Chelsea hat sich mit Real Madrid über die Ablösesumme für den Transfer von Eden Hazard geeinigt. Der Belgier kostet die Königlichen nach Informationen von Goal und SPOX einen Grundbetrag von 100 Millionen Euro, der bei entsprechenden Bonus-Zahlungen noch auf bis zu 140 Millionen Euro ansteigen kann.

Zu Wochenbeginn hatten sich Chelseas Marina Granovskaia und Real-Boss Jose Angel Sanchez in London zu Verhandlungen getroffen, die ein für beide Seiten akzeptables Ergebnis brachten. Die offizielle Bekanntgabe des Transfers steht deshalb kurz bevor. Real möchte Hazard gerne in der kommenden Woche präsentieren.

Eden Hazard: Dritter Real-Neuzugang des Sommers

Hazard, der sich derzeit mit Belgiens Nationalteam auf die EM-Qualifikationsspiele vorbereitet, hatte mehrere Angebote Chelseas zur Vertragsverlängerung ausgeschlagen. Mit seinem Wechsel nach Madrid bekommt der Belgier eine deutliche Gehaltserhöhung.

Nach Eder Militao (Porto) und Luka Jovic (Eintracht Frankfurt) wird Hazard der dritte Real-Neuzugang des Sommers. In der vergangenen Saison kam er in der Premier League auf 16 Tore und 15 Assists.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung