Fussball

FC Barcelona: Nelson Semedo bittet um Freigabe - Atletico Madrid stark interessiert

Von SPOX
Nelson Semedo kam 2017 für rund 35 Millionen Euro von Benfica.

Rechtsverteidiger Nelson Semedo will den FC Barcelona nach zwei Jahren verlassen. Wie Goal und SPOX bestätigen können, hat der Portugiese die Verantwortlichen um seine Freigabe gebeten. Atletico Madrid zeigt nach einigen Abgängen in der Defensive starkes Interesse.

Semedo ist mit seiner Rolle bei den Katalanen unzufrieden, gehört er doch nicht zum Stammpersonal. Dennoch wurde er vom Klub zunächst für unverkäuflich erklärt.

Barca: Wird Semedo beim Griezmann-Transfer verrechnet?

Ein erstes Angebot von den Rojiblancos beträgt um die 25 Millionen Euro, zusätzlich bietet man dem 25-Jährigen eine tragendere Rolle als bei Barca. Bislang lässt sich der spanische Meister nicht auf Verhandlungen ein, doch Semedos persönlich herangetragener Wechselwunsch könnte Bewegung in die Sache bringen.

Der achtfache Nationalspieler kam 2017 für rund 35 Millionen Euro von Benfica. Entscheidet man sich doch für einen Verkauf, soll nach Informationen von Goal und SPOX eben diese Summe mindestens wieder eingenommen werden. Auch eine Verrechnung bei einem Transfer von Antoine Griezmann ins Camp Nou scheint möglich. In diesem Fall würde ein Transfer nicht vor dem 1. Juli über die Bühne gehen, denn erst dann fällt die Ausstiegsklausel des französischen Weltmeisters auf 120 Millionen Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung