Real Madrid im Kadercheck: Was wird aus Kroos, Isco, Bale und Co.?

 
Real Madrid plant einen Umbruch im Sommer. Welche Stars sollen bleiben, welche werden nicht mehr gebraucht? SPOX nimmt den aktuellen Kader von Zinedine Zidane genauer unter die Lupe.
© getty
Real Madrid plant einen Umbruch im Sommer. Welche Stars sollen bleiben, welche werden nicht mehr gebraucht? SPOX nimmt den aktuellen Kader von Zinedine Zidane genauer unter die Lupe.
THIBAUT COURTOIS: Machte in seiner Premierensaison bei Real nicht immer den sichersten Eindruck. Darf sich seines Stammplatzes im Tor ab der neuen Saison dennoch sicher sein. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent.
© getty
THIBAUT COURTOIS: Machte in seiner Premierensaison bei Real nicht immer den sichersten Eindruck. Darf sich seines Stammplatzes im Tor ab der neuen Saison dennoch sicher sein. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent.
KEYLOR NAVAS: Galt jahrelang als einer der großen Lieblinge Zidanes. Hat trotzdem keine Zukunft mehr und kann sich einen neuen Verein suchen. Courtois ist auch auf Wunsch der Verantwortlichen gesetzt. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 90 Prozent.
© getty
KEYLOR NAVAS: Galt jahrelang als einer der großen Lieblinge Zidanes. Hat trotzdem keine Zukunft mehr und kann sich einen neuen Verein suchen. Courtois ist auch auf Wunsch der Verantwortlichen gesetzt. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 90 Prozent.
LUCA ZIDANE: Bestritt nur ein Profi-Spiel in dieser Saison. Könnte im Falle eines Navas-Abgangs zur neuen Nummer zwei aufsteigen. Hat die Unterstützung seines Vaters - mit 21 Jahren aber auch noch viel zu lernen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent.
© getty
LUCA ZIDANE: Bestritt nur ein Profi-Spiel in dieser Saison. Könnte im Falle eines Navas-Abgangs zur neuen Nummer zwei aufsteigen. Hat die Unterstützung seines Vaters - mit 21 Jahren aber auch noch viel zu lernen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent.
DANI CARVAJAL: Träumt nach eigenen Angaben davon, eines Tages mal in der Premier League zu spielen. Denkt aber nicht an einen zeitnahen Abschied. Ist trotz einer schwächeren Saison ohnehin unter Zidane gesetzt. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 15 Prozent.
© getty
DANI CARVAJAL: Träumt nach eigenen Angaben davon, eines Tages mal in der Premier League zu spielen. Denkt aber nicht an einen zeitnahen Abschied. Ist trotz einer schwächeren Saison ohnehin unter Zidane gesetzt. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 15 Prozent.
ALVARO ODRIOZOLA: Kam im vergangenen Sommer erst für über 30 Millionen Euro von Real Sociedad. Hat sich hervorragend in die Rolle des Carvajal-Backups eingefügt und Zidane in kurzer Zeit von sich überzeugt. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 0 Prozent.
© getty
ALVARO ODRIOZOLA: Kam im vergangenen Sommer erst für über 30 Millionen Euro von Real Sociedad. Hat sich hervorragend in die Rolle des Carvajal-Backups eingefügt und Zidane in kurzer Zeit von sich überzeugt. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 0 Prozent.
SERGIO RAMOS: Erweckt in dieser Saison den Anschein, als hätte er seine besten Zeiten hinter sich. Ist mit seinen 33 auch nicht mehr der Jüngste, geht aber als Kapitän voran. Zidane baut fest auf ihn. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 0 Prozent.
© getty
SERGIO RAMOS: Erweckt in dieser Saison den Anschein, als hätte er seine besten Zeiten hinter sich. Ist mit seinen 33 auch nicht mehr der Jüngste, geht aber als Kapitän voran. Zidane baut fest auf ihn. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 0 Prozent.
RAPHAEL VARANE: Liebäugelte im Frühjahr angeblich mit einem Abschied. Real sicherte ihm dem Vernehmen nach jedoch eine Verlängerung seines bis 2022 datierten Vertrages zu - inklusive einer Gehaltserhöhung. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 30 Prozent.
© getty
RAPHAEL VARANE: Liebäugelte im Frühjahr angeblich mit einem Abschied. Real sicherte ihm dem Vernehmen nach jedoch eine Verlängerung seines bis 2022 datierten Vertrages zu - inklusive einer Gehaltserhöhung. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 30 Prozent.
NACHO FERNANDEZ: Mit 29 schon ein Urgestein, weil er alle Jugendteams durchlief und den Sprung zum soliden Profi schaffte. Der Marca zufolge denkt der gebürtige Madrilene aber über eine Veränderung im Sommer nach. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent.
© getty
NACHO FERNANDEZ: Mit 29 schon ein Urgestein, weil er alle Jugendteams durchlief und den Sprung zum soliden Profi schaffte. Der Marca zufolge denkt der gebürtige Madrilene aber über eine Veränderung im Sommer nach. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent.
JESUS VALLEJO: Erzielte kürzlich sein erstes Tor im Real-Dress. Hat wegen seiner Verletzungsanfälligkeit und Konkurrenz trotzdem keine Zukunft in Madrid. Dürfte verliehen werden. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 70 Prozent.
© getty
JESUS VALLEJO: Erzielte kürzlich sein erstes Tor im Real-Dress. Hat wegen seiner Verletzungsanfälligkeit und Konkurrenz trotzdem keine Zukunft in Madrid. Dürfte verliehen werden. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 70 Prozent.
MARCELO: Hatte einen schweren Stand unter Zidanes Vorgängern. Warum, wurde in den vergangenen Spielen deutlich. Der Brasilianer ist ein Schatten seiner selbst. Zidane hat aber versprochen, ihn aufrichten zu wollen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 20 Prozent.
© getty
MARCELO: Hatte einen schweren Stand unter Zidanes Vorgängern. Warum, wurde in den vergangenen Spielen deutlich. Der Brasilianer ist ein Schatten seiner selbst. Zidane hat aber versprochen, ihn aufrichten zu wollen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 20 Prozent.
SERGIO REGUILON: War der Musterschüler von Ex-Trainer Santiago Solari und verdrängte Marcelo. Zidane scheint allerdings kein großer Fan des Eigengewächses zu sein. Auch hier ist mit einer Ausleihe zu rechnen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 70 Prozent.
© getty
SERGIO REGUILON: War der Musterschüler von Ex-Trainer Santiago Solari und verdrängte Marcelo. Zidane scheint allerdings kein großer Fan des Eigengewächses zu sein. Auch hier ist mit einer Ausleihe zu rechnen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 70 Prozent.
FEDE VALVERDE: Spielte unter Solari häufig, schaffte es im Gegensatz zu Reguilon aber auch, Zidane von sich zu überzeugen. Laut der Marca plant der Franzose mit dem 20-jährigen Mittelfeldmann aus Uruguay. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 20 Prozent.
© getty
FEDE VALVERDE: Spielte unter Solari häufig, schaffte es im Gegensatz zu Reguilon aber auch, Zidane von sich zu überzeugen. Laut der Marca plant der Franzose mit dem 20-jährigen Mittelfeldmann aus Uruguay. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 20 Prozent.
TONI KROOS: Wird in der spanischen Presse als möglicher Abschiedskandidat gehandelt, weil viele englische Klubs ihn wollen. Genießt nach Informationen von SPOX jedoch weiterhin das Vertrauen von Zidane. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 30 Prozent.
© getty
TONI KROOS: Wird in der spanischen Presse als möglicher Abschiedskandidat gehandelt, weil viele englische Klubs ihn wollen. Genießt nach Informationen von SPOX jedoch weiterhin das Vertrauen von Zidane. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 30 Prozent.
LUKA MODRIC: Spielte beileibe keine Saison, die eines Weltfußballers würdig war. Hat seinen Zenit mit seinen 33 Jahren womöglich auch überschritten. Falls er bleibt, dann wohl nicht als unangefochtene Stammkraft. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent.
© getty
LUKA MODRIC: Spielte beileibe keine Saison, die eines Weltfußballers würdig war. Hat seinen Zenit mit seinen 33 Jahren womöglich auch überschritten. Falls er bleibt, dann wohl nicht als unangefochtene Stammkraft. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent.
CASEMIRO: Wurde wie sein Mittelfeldpartner Kroos und Modric entzaubert. Ist mit 27 aber noch viel zu jung, um automatisch aufs Abstellgleis zu geraten. Fühlt sich davon abgesehen in Madrid nach wie vor wohl. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 10 Prozent.
© getty
CASEMIRO: Wurde wie sein Mittelfeldpartner Kroos und Modric entzaubert. Ist mit 27 aber noch viel zu jung, um automatisch aufs Abstellgleis zu geraten. Fühlt sich davon abgesehen in Madrid nach wie vor wohl. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 10 Prozent.
MARCOS LLORENTE: Zeigte unter Solari starke Leistungen auf der Sechs, hat aber 0,0 Kredit unter Zidane. Ist bereits auf der Suche nach einem Abnehmer. Die SGE und der BVB sind angeblich in der Verlosung. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 90 Prozent.
© getty
MARCOS LLORENTE: Zeigte unter Solari starke Leistungen auf der Sechs, hat aber 0,0 Kredit unter Zidane. Ist bereits auf der Suche nach einem Abnehmer. Die SGE und der BVB sind angeblich in der Verlosung. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 90 Prozent.
DANI CEBALLOS: Wird sich nicht mehr häufig auf das Real-Wappen zeigen. Zidane ist kein Fan von dem hin und wieder zu ballverliebten Ceballos. An Angeboten sollte es dem spanischen Nationalspieler nicht mangeln. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 90 Prozent.
© getty
DANI CEBALLOS: Wird sich nicht mehr häufig auf das Real-Wappen zeigen. Zidane ist kein Fan von dem hin und wieder zu ballverliebten Ceballos. An Angeboten sollte es dem spanischen Nationalspieler nicht mangeln. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 90 Prozent.
ISCO: Eines der Sorgenkinder, dem Zidane wieder zur Bestform verhelfen möchte. Fragt sich nur, ob nach der Transferperiode noch Platz im Mittelfeld für ihn ist. Iscos Zukunft ist komplett offen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 50 Prozent.
© getty
ISCO: Eines der Sorgenkinder, dem Zidane wieder zur Bestform verhelfen möchte. Fragt sich nur, ob nach der Transferperiode noch Platz im Mittelfeld für ihn ist. Iscos Zukunft ist komplett offen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 50 Prozent.
MARCO ASENSIO: Steht wie Isco unter Beobachtung der Real-Bosse. Sollte in dieser Saison eigentlich peu a peu in die CR7-Rolle wachsen, enttäuschte aber auf ganzer Linie. Der FC Liverpool zeigt angeblich Interesse. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 50 Prozent.
© getty
MARCO ASENSIO: Steht wie Isco unter Beobachtung der Real-Bosse. Sollte in dieser Saison eigentlich peu a peu in die CR7-Rolle wachsen, enttäuschte aber auf ganzer Linie. Der FC Liverpool zeigt angeblich Interesse. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 50 Prozent.
BRAHIM DIAZ: Kam in der Winterpause für rund 15 Millionen Euro von Manchester City. Ist mit seinen 19 Jahren eine Investition in die Zukunft. Könnte aber erst einmal verliehen werden. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 70 Prozent.
© getty
BRAHIM DIAZ: Kam in der Winterpause für rund 15 Millionen Euro von Manchester City. Ist mit seinen 19 Jahren eine Investition in die Zukunft. Könnte aber erst einmal verliehen werden. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 70 Prozent.
VINICIUS JUNIOR: Avancierte unter Solari zum Hoffnungsträger, verletzte sich dann aber beim Champions-League-Aus gegen Ajax und kehrte erst vor kurzem ins Team zurück. Zidane plant mit dem 18-jährigen Supertalent. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent.
© getty
VINICIUS JUNIOR: Avancierte unter Solari zum Hoffnungsträger, verletzte sich dann aber beim Champions-League-Aus gegen Ajax und kehrte erst vor kurzem ins Team zurück. Zidane plant mit dem 18-jährigen Supertalent. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent.
LUCAS VAZQUEZ: War stets ein solider Backup, fiel in dieser Saison aber kaum positiv auf. Der Verein will ihn grundsätzlich behalten. Fragt sich nur, ob er weiterhin bereit wäre, nur von der Bank zu kommen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent.
© getty
LUCAS VAZQUEZ: War stets ein solider Backup, fiel in dieser Saison aber kaum positiv auf. Der Verein will ihn grundsätzlich behalten. Fragt sich nur, ob er weiterhin bereit wäre, nur von der Bank zu kommen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent.
MARIANO DIAZ: Nahm die Nummer sieben von Ronaldo, spielte aber nicht wie Ronaldo. War auch lange verletzt. Dürfte sich aufgrund des nahenden Transfers von Luka Jovic bald nach einem neuen Klub umsehen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 80 Prozent.
© getty
MARIANO DIAZ: Nahm die Nummer sieben von Ronaldo, spielte aber nicht wie Ronaldo. War auch lange verletzt. Dürfte sich aufgrund des nahenden Transfers von Luka Jovic bald nach einem neuen Klub umsehen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 80 Prozent.
GARETH BALE: Hat keine Zukunft im weißen Trikot. Zidane will Bale nicht, Bale will Zidane nicht. Zuletzt stand der Waliser nicht einmal mehr im Kader. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 95 Prozent.
© getty
GARETH BALE: Hat keine Zukunft im weißen Trikot. Zidane will Bale nicht, Bale will Zidane nicht. Zuletzt stand der Waliser nicht einmal mehr im Kader. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 95 Prozent.
KARIM BENZEMA: Reals bester Spieler in dieser Saison. Hat mit seinen 30 Treffern keinerlei Schuld an der sportlichen Misere. Genießt ohnehin das Vertrauen von Zidane und der Chefetage. Soll Jovic anlernen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent.
© getty
KARIM BENZEMA: Reals bester Spieler in dieser Saison. Hat mit seinen 30 Treffern keinerlei Schuld an der sportlichen Misere. Genießt ohnehin das Vertrauen von Zidane und der Chefetage. Soll Jovic anlernen. Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent.
1 / 1
Werbung
Werbung