Fussball

Barcelona-Ultras stellen Ivan Rakitic offenbar an der Haustüre zur Rede

SID
Barcelona-Ultras stellen Ivan Rakitic an seiner Haustüre zur Rede.

Ungebetener Besuch für Ivan Rakitic: Laut spanischen Medienberichten hat eine Ultra-Gruppierung des FC Barcelona den Profi vom spanischen Meister am Freitag an dessen Haustüre zur Rede gestellt.

Demnach suchten Mitglieder der Vereinigung "Los Cachorros" den früheren Schalker auf, Rakitic (31) öffnete und stellte sich dem Gespräch.

Auslöser der Aktion waren Fotos in sozialen Medien, die den Kroaten beim Besuch eines Volksfestes in Sevilla zeigten - nur einen Tag nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League durch das 0:4 beim FC Liverpool.

Die Profis des FC Barcelona um den schwachen Rakitic hatten vom Verein für Mittwoch und Donnerstag frei bekommen.

Rakitic redete angeblich mehrere Minuten mit seinen Besuchern, dann zog die Gruppe wieder ab. Zuvor hatten die Ultras von Rakitic mehr Einsatz verlangt.

Diesen können Raktiic und seine Teamkollegen spätestens im Pokalfinale am 25.05. letztmals unter Beweis stellen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung