Fussball

Primera Division: Real Madrid beendet Saison mit weiterer Pleite - Kroos Bankdrücker

SID
Zinedine Zidane beendete die Saison mit Real Madrid mit einer Pleite.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat eine enttäuschende Saison mit einer Niederlage beendet. Die Königlichen mussten sich am letzten Spieltag von La Liga gegen Betis Sevilla mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Nationalspieler Toni Kroos saß über die gesamte Spielzeit auf der Bank.

Die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane musste im Estadio Santiago Bernabeu die insgesamt zwölfte Niederlage im 38. Ligaspiel einstecken. Für die Gäste aus Sevilla trafen Loren (61.) und der ehemalige Real-Profi Jese (75.).

Die Madrilenen, bei denen auch Gareth Bale auf der Bank saß, beendeten die Saison mit nur 68 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz.

Barca trotz Messi-Doppelpack nur Remis

Meister FC Barcelona kam ohne den am Knie verletzten Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen zum Saisonabschluss bei SD Eibar nicht über ein 2:2 (2:2) hinaus. Superstar Lionel Messi überzeugte mit einem Doppelpack (31./32.), für Eibar waren Marc Cucurella (20.) und der frühere Mainzer Pablo de Blasis (45.) erfolgreich.

Am kommenden Samstag haben die Katalanen im Pokalfinale gegen den FC Valencia die Chance auf das nationale Double. Ob ter Stegen wieder im Tor stehen wird, ist noch unklar.

Am Samstag hatte sich Valencia durch ein 2:0 (1:0) bei Real Valladolid den vierten Platz und damit die Champions-League-Teilnahme gesichert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung