Fussball

Barca-Präsident spekuliert über Karriereende von Lionel Messi: "Er könnte bis 45 spielen"

Von SPOX

Josep Maria Bartomeu, Präsident des spanischen Meisters FC Barcelona, geht davon aus, dass Superstar Lionel Messi den Katalanen für immer erhalten bleibt. "Leo wird uns nie verlassen. Er wird nur für einen Verein spielen", stellte Bartomeu gegenüber dem Guardian nach dem Champions-League-Spiel gegen den FC Liverpool (3:0) unter der Woche klar. Messi hatte dabei einen Doppelpack geschnürt.

"Leo gehört zum Weltfußball, aber er war immer in Barcelona zuhause. Er wird vielleicht irgendwann aufhören zu spielen, aber er wird immer bei uns sein", versicherte der Spanier. Mit 13 zog Messi einst aus Argentinien nach Barcelona und lief seitdem nie für einen anderen Klub auf. Für den Linksfuß ist Barcelona weiterhin das perfekte Umfeld, findet Bartomeu: "Er kennt jeden und jeder kennt ihn, er ist einfach Teil dieses Vereins."

Wie lange Messi, dessen Vertrag bis 2021 läuft, als Spieler noch aktiv sein wird, weiß auch Bartomeu nicht: "Wir wissen, dass er noch drei, vier, fünf Jahren spielen wird. So viele, wie er will", klärt Bartomeu auf. "Er könnte sogar spielen, bis er 45 ist. Wer weiß das schon?"

Auch Klopp begeistert: "Messi ist unaufhaltsam"

Auf ein mögliches Ende von Messis Spielerkarriere möchte man in Zukunft eine Antwort haben: "Wir bereiten uns vor. Spieler wie Ousmane Dembele, Clement Lenglet oder Arthur sind da, um ein Team für die Zeit nach Messi aufzubauen." Allzu bald dürfte Messis Karriereende allerdings nicht stattfinden: "Bis dahin ist es noch ein langer Weg. Ich denke nicht, dass dieser Tag schon bald kommt. Wir sagen den Spielern, die mit ihm spielen und trainieren: Macht das Beste aus jeder Minute."

Seit 2005 geht Messi für die Profis der Katalanen auf Torejagd, im wichtigen Halbinal-Hinspiel gegen den FC Liverpool erzielte er zwei Tore. Damit hat der 31-Jährige nun 600 Pflichtspieltreffer für den spanischen Meister markiert. Auch Reds-Trainer Jürgen Klopp zeigte sich von dem Argentinier schwer beeindruckt und schwärmte: "Messi ist unaufhaltsam."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung