Fussball

Spanischer Supercup vor Umzug nach Saudi-Arabien?

SID

Der spanische Supercup soll ab Januar 2020 für sechs Jahre in Saudi-Arabien ausgetragen werden. Nach übereinstimmenden Medienberichten verhandelt der Verband RFEF derzeit mit der Regierung des arabischen Landes.

Laut der Zeitung Marca verlangen die Spanier pro Jahr 30 Millionen Euro.

Schon 2018 war der Titel außerhalb Spaniens ausgespielt worden, damals gewann der FC Barcelona vor 40.000 Zuschauern im marokkanischen Tanger gegen den FC Sevilla 2:1.

Künftig sollen vier Mannschaften teilnehmen - die beiden Pokalfinalisten sowie die zwei besten Teams der Liga, die nicht im Endspiel standen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung