Fussball

Real Madrid lehnte Mega-Angebot über 180 Millionen Euro für Marco Asensio ab

Von SPOX

Spaniens Rekordmeister Real Madrid hat ein Angebot in Höhe von 180 Millionen Euro für Marco Asensio abgelehnt. Das verriet sein Berater Horacio Gaggioli, der auch betonte, dass sein Klient aktuell keine Wechselabsichten hat.

"Im letzten Jahr gab es Angebote zwischen 150 Millionen und 180 Millionen Euro Ablöse, aber Madrid war nicht interessiert", verrät Gaggioli gegenüber ESPN. "Es gibt immer Interesse an ihm von anderen Klubs. Das ist normal für einen solchen Spieler." Zuletzt wurde Asensio mit Juventus Turin und dem FC Liverpool in Verbindung gebracht.

"Er sagt immer, dass er in Madrid sehr glücklich ist. Er fokussiert sich nur darauf, hier erfolgreich zu sein", so Gaggioli weiter. "Er ist immer noch ein Junge, der sich ständig verbessert. Der Klub ist mit ihm sehr zufrieden." Asensio kam 2015 von RCD Mallorca zu den Königlichen.

Asensio nach CR7-Abgang kein unumstrittener Stammspieler

Asensio ist in Madrid auch nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin kein unumstrittener Stammspieler. In der Liga kommt der spanische Nationalspieler erst auf 18 Spiele von Beginn an, in diesen gelangen ihm fünf Scorerpunkte (Ein Tor, vier Assists).

Seit dem erneuten Trainerwechsel bei Real scheint es aber mit Asensios Einsatzzeiten aufwärts zu gehen: Unter Zidane spielte der 23-Jährige fünf der letzten sechs Begegnungen von Beginn an, dabei konnte er zwei Tore auflegen. Die Saison von Real verlief nicht so wie erhofft, da man in den Pokalwettbewerben ausgeschieden ist. In der Meisterschaft liegt man auf dem dritten Rang, der Abstand zum Tabellenführer Barcelona beträgt vier Spieltage vor Saisonende 15 Punkte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung