Fussball

Matthijs de Ligt zum FC Barcelona? Berater Mino Railo offenbar mit Veto zum Wechsel

Von SPOX
Mino Raiola könnte beim de-Ligt-Transfer eine entscheidende Rolle spielen.

Der bekannte Spielerberater Mino Raiola, der den jungen Niederländer Matthijs de Ligt in Sachen Transfers vertritt, will den Ajax-Verteidiger offenbar nicht zum FC Barcelona wechseln lassen. Dies berichtet die spanische Zeitung Mundo Deportivo.

Demnach soll der 51 Jahre alte Star-Berater ob eines Transfers von de Ligt nach Katalonien zögern, weil er einen Wechsel zu einem finanzstärkeren Klub bevorzugt.

Dabei nennt das Blatt unter anderem Manchester United, den FC Bayern München und Juventus Turin als Alternativen zum frischgebackenen spanischen Meister.

Beeinflusst Raiola de Ligts finale Entscheidung noch

De Ligt, Kapitän von Eredivisie-Klub Ajax, soll sich derweil bereits für den FC Barcelona entschieden haben. Gleichzeitig rufen die neuesten Spekulationen aber auch die Aussage des 19-Jährigen im März-Interview mit der italienischen Tuttosport in Erinnerung, dass Berater Raiola über seine Zukunft entscheide. Schenkt man dem Glauben, dann könnte de Ligt bei einem anderen europäischen Top-Klub unterschreiben.

Während sich der FC Bayern laut der SportBild aus den Verhandlungen über die Zukunft des niederländischen Nationalspielers zurückgezogen haben soll, schreiben weitere spanische Medien von einem bereits feststehenden Transfer ins Camp Nou. Dieser soll angeblich bereits nach dem Halbfinale der Champions League bekanntgegeben werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung