Fussball

BVB-Leihspieler Alexander Isak wohl zurück auf dem Radar des FC Barcelona

Von SPOX
Alexander Isak blüht derzeit beim niederländischen Erstligisten Willem II auf.

BVB-Leihspieler Alexander Isak steht angeblich wieder auf der Scouting-Liste des FC Barcelona. Das berichtet die spanische Mundo Deportivo mit Sitz in Barcelona.

Das Interesse am 19-jährigen Stürmer ist nicht neu. Bereits vor Isaks Wechsel zu Borussia Dortmund im Januar 2017 beschäftigte sich der spanische Meister mit Isak.

Er war einer der Namen in Barcas "Operacion Talento", ein vom damaligen Sportdirektor Robert Fernandez ins Leben gerufenes Scouting-Netzwerk, das junge Talente aus Europa, Südamerika und Afrika aufspüren sollte.

Auch Real Madrid und FC Bayern waren an Isak interessiert

Auch Real Madrid und der FC Bayern hatten Isak bereits auf dem Zettel. Zlatan Ibrahimovic empfahl Juventus Turin und Paris Saint-Germain, sich mit dem jungen Schweden zu befassen.

Der entschied sich schließlich für die vermeintlich beste sportliche Perspektive: Dortmund. Beim BVB allerdings setzte sich Isak bisher nicht durch. Zwar schnupperte er immer wieder an die erste Mannschaft heran, schien aber noch immer zu schmächtig und inkonstant für den dauerhaften Sprung zu den Profis.

BVB zeigt sich bei Isak wohl verhandlungsbereit

Im Winter verlieh die Borussia Isak zum niederländischen Erstligisten Willem II, wo der Angreifer richtig aufblüht: Zehn Tore in zehn Spielen gelangen ihm dort bislang. Aufgrund des sportlichen Höhenflugs landete Isak wieder auf dem Zettel einiger europäischen Top-Klubs, will die Mundo Deportivo wissen - darunter offenbar auch auf dem von Barca.

Beim BVB ist Isak noch bis 2022 vertraglich gebunden. Laut dem Bericht zeigt sich der BVB jedoch verhandlungsbereit. Isak wechselte für rund acht Millionen Euro von AIK Solna nach Dortmund.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung