Fussball

Atletico-Madrid-Trainer Diego Simeone exklusiv: "Die Kritik an Lionel Messi ist nicht fair"

Von SPOX

Lionel Messi wird aufgrund seiner Leistungen in der Albiceleste mitunter kritisiert. Für Diego Simeone, Trainer von Atletico Madrid, ist das unverständlich, wie er nun verrät.

Trainer Diego Simeone vom spanischen Erstligisten Atletico Madrid hat seinen argentinischen Landsmann Lionel Messi vom FC Barcelona gegen dessen Kritiker verteidigt. "Die Kritik an Messi ist nicht fair, überhaupt nicht, speziell in Argentinien", sagte Simeone im exklusiven Gespräch mit SPOX und Goal.

Insbesondere stört es den 48-Jährigen, dass Messis Leistungen in der Nationalmannschaft oft im direkten Vergleich zu seinen Leistungen bei Barca gesehen werden.

"In Barcelona hat er ein Team mit Spielern um sich herum, das ihn unterstützt. Argentinien hat solche Spieler nicht. Dasselbe Problem hat Cristiano Ronaldo bei Portugal. Portugal ist eben nicht Juventus oder Real Madrid", erklärte Simeone.

Diego Simeone: "Lionel Messi ist außergewöhnlich"

Und weiter: "Jeder hat seine Meinung, das respektiere ich. Messi war nah dran, die WM zu gewinnen, aber leider hat er es nicht geschafft. Einige kritisieren ihn ständig, aber Messi ist außergewöhnlich. Wie oft hat er den Ballon d'Or gewonnen? Wie viele Tore hat er gemacht? Wie oft hat er Barca zum Sieg geführt? Ohne ihn wäre es sicher nicht so gelaufen."

Messi absolvierte bislang 129 Länderspiele für Argentinien und erzielte dabei 65 Tore. Für Barca traf Messi derweil 597 Mal in 679 Pflichtspielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung