Fussball

Clasico - Ellenbogenschlag von Ramos gegen Messi: "Eine Rote Karte"

Von SPOX
Sergio Ramos (l.) hat Lionel Messi einen Schlag verpasst.

Innenverteidiger Gerard Pique vom FC Barcelona hat sich nach dem 1:0-Sieg im Clasico gegen Real Madrid kritisch zur Schiedsrichterleistung und dem Ellenbogenschlag von Sergio Ramos, dem Kapitän der Königlichen, gegen Barca-Star Lionel Messi geäußert.

"Leo hatte eine blutige Lippe", erklärte der 32-Jährige nach dem Schlusspfiff gegenüber Movistar. "Es war sehr aggressiv von Ramos und für mich war es eine Rote Karte", fügte er hinzu.

Auch wegen dieser Szene ließ sich Pique während der Partie zu einer abfälligen Geste in Richtung der Real-Spieler hinreißen.

"Mein Puls ist gerast, doch es war mehr eine allgemeine Geste", sagte Pique: "Sie reden viel und manchmal werden sie deshalb von den Schiedsrichtern bevorteilt."

Mit seinem Ellenbogenschlag gegen Messi sorgte Real-Kapitän Ramos für heftige Diskussionen. Der Spanier selbst spielte die Aktion allerdings herunter. "Es war keine Absicht. Leider habe ich ihn erwischt", sagte Ramos.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung