Fussball

Kevin-Prince Boateng flapsig: Nach Champions-League-Titel ist Schluss

Von SPOX
Kevin-Prince Boateng

Kevin-Prince Boateng vom FC Barcelona hat in einem Interview mit La Vanguardia über seine bewegte Karriere, die neue Aufgabe beim FC Barcelona, Lionel Messi und sein Karriereende gesprochen.

"Wenn ich sie (die Champions League, Anm. d. Red.) gewinne, höre ich auf", sagte Kevin Prince-Boateng in einem Interview mit der spanischen Zeitung La Vanguardia. Dass er das nicht zu 100 Prozent erst meinte, verriet jedoch sein anschließendes Lachen.

Für Boateng ist mit dem Wechsel zum Katalanischen Weltklub ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen: "Alle Kinder träumen davon, einmal für Barcelona zu spielen. In meinem Alter, ich bin ja schon ein bisschen älter, ist es ein absoluter Traum."

Im März feiert Boateng seinen 32. Geburtstagn. Dass er im hohen Fußballeralter noch einmal mit Lionel Messi zusammenspielen dürfe, sei "unglaublich": "Ich sage es ganz ehrlich: Gegen ihn zu spielen ist schwer, jetzt mit ihm in einem Team zu spielen, das ist magisch. Er kann Spiele alleine gewinnen."

Boateng: "Meine Aufgabe ist es, zu helfen"

Aber auch Spieler wie Arthur oder Ousmane Dembele begeistern den Ghanaer: "Arthur ist ein Phänomen, er verliert keinen Ball. Er spielt sehr sauber, spielt kaum einen Fehlpass. Dembele ist auf der ganzen Welt bekannt, weil er das Spiel durch seine Schnelligkeit und seine Technik verändert."

Seine Aufgabe in Barcelona sei es, zu helfen. Wenn der Trainer auf ihn setzt, will Boateng sein Bestes geben: "Ich trainiere gut, ich will auch nach den sechs Monaten bleiben. Wenn ich spiele, versuche ich ein, zwei oder drei Tore zu schießen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung