Fussball

FC Barcelona verlängert Vertrag mit Trainer Ernesto Valverde

Von Ben Barthmann
Der FC Barcelona hat seine Zusammenarbeit mit Ernesto Valverde verlängert.

Der FC Barcelona hat die Zusammenarbeit mit Trainer Ernesto Valverde um ein weiteres Jahr verlängert. Der neue Vertrag bis Sommer 2020 soll am heutigen Freitag unterzeichnet werden.

Dies gab der Klub am Freitagmorgen bekannt. Valverdes Vertrag war ursprünglich bis 2019 datiert, beide Parteien haben sich auf eine Verlängerung bis 2020 verständigt. Darüber hinaus kann das Arbeitspapier über eine Option bis 2021 ausgebaut werden. Um 17 Uhr soll es zur offiziellen Unterschrift vor Medienvertretern am Vereinsgelände kommen.

Valverde kam im Sommer 2017 zum FC Barcelona und trat die Nachfolge von Luis Enrique an. Der Klub schickte mit der Verlängerung ein weiteres Zeichen bezüglich der nahen Zukunft, nachdem im Winter bereits mehrere Transfers in Vorbereitung auf den Sommer 2019 und darüber hinaus getätigt wurden.

FC Barcelona geht mit Ernesto Valverde in ungewisse Zukunft

Die Verpflichtungen von Frenkie de Jong, Jean-Clair Todibo und Emerson werden vielerorts als erste Schritte in eine Zukunft ohne die letzten Vertreter der "goldenen Generation" rund um Xavi, Andres Iniesta, Carles Puyol sowie die noch in Barcelona aktiven Sergio Busquets, Gerard Pique und auch Lionel Messi angesehen.

Trainer Valverde traut der Klub offenbar zu, diese Schritte zu gehen. Der Trainer ist in Katalonien derweil nicht unmstritten. Vermehrt wird ihm vorgeworfen, die Spielweise der Mannschaft zu wenig auf die Ideale von Klub-Legende Johan Cruyff ausgerichtet zu haben und die Jugend nicht ausreichend zu fördern.

In der Primera Division ist der FC Barcelona nach 23 Spieltagen Tabellenführer mit 51 Punkten vor den Rivalen aus Madrid Real (45 Punkte) und Atletico (44 Punkten). Im Achtelfinale der Champions League trifft die Mannschaft auf Olympique Lyon (19.2 / 13.3).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung