Fussball

Marc Bartra klagt an: Real-Talent Vinicius hat mich beleidigt

Von SPOX
Marc Bartra und Vinicius gerieten am Wochenende mehr als einmal aneinander.

Der ehemalige BVB-Profi Marc Bartra hat sich nach dem 1:2 seines Klubs Betis Sevilla in LaLiga gegen Real Madrid über das Verhalten seines Gegenspielers Vinicius Junior beschwert. Bartra beschuldigte den jungen Brasilianer der übertriebenen Theatralik und der Beleidigung.

"Vinicius lag öfter auf dem Boden, als dass er stand", ätzte der Betis-Abwehrspieler nach Spielschluss und ergänzte: "Ich habe ihm gesagt, dass er sich nicht fallen lassen soll, woraufhin er mich als Sohn einer ... nun ja, er hat dreimal meine Mutter erwähnt."

"Er muss noch eine Menge lernen. Ich glaube nicht, dass das das richtige Verhalten eines Spielers von Real Madrid ist", sagte Bartra weiter.

Wortgefecht zwischen Marc Bartra und Vinicius

Der 27-Jährige, der einst für Reals Erzrivalen FC Barcelona spielte und dann über Borussia Dortmund zu Betis kam, und Vinicius waren Mitte der zweiten Halbzeit aneinandergeraten, die Hausherren hatten da im Benito Villamarin gerade den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich markiert. Beide lieferten sich ein heftiges Wortgefecht.

Vinicius spielt seit dieser Saison für Real Madrid. Während der 18-Jährige unter Julen Lopetegui noch kaum Einsatzchancen erhielt, kommt er unter dessen Nachfolger Santiago Solari immer häufiger zum Zug. Gegen Betis stand der Angreifer in der Startformation.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung