Fussball

FC Sevilla verpflichtet Barcas Munir El-Haddadi und Österreicher Maximilian Wöber

Von SPOX
Munir war auch beim FC Schalke 04 im Gespräch

Der FC Sevilla vestärkt sich mit Innenverteidiger Maximilian Wöber von Ajax Amsterdam und Angreifer Munir El-Haddadi vom FC Barcelona, beide Spieler kommen vorbehaltlich eines bestandenen Medizinchecks nach Andalusien. Das gaben die Spanier am Freitagabend offiziell bekannt.

Die Ablöse für Wöber liegt wohl zwischen zehn und zwölf Millionen Euro, die genaue Vertragsdauer ist noch nicht bekannt. Munir, dessen Kontrakt bei Barca Ende Juni ausgelaufen wäre, kostet nach Informationen von Goal und SPOX zwei bis drei Millionen Euro. Der 23-jährige Spanier, der in Barcelona nie über die Jokerrolle hinaus kam, unterschreibt einen Vierjahresvertrag.

Der 20-jährige Wöber war 2017 von Rapid Wien zu Ajax gewechselt, konnte sich bei den Niederländern aber nicht als absoluter Stammspieler etablieren. Dennoch kam er in der laufenden Spielzeit immerhin viermal in der Champions League zum Einsatz.

Auch bei Sevilla hat der dreifache österreichische A-Nationalspieler nun starke Konkurrenz in der Defensive. Vor allem seine Vielseitigkeit könnte für Wöber dabei zum Trumpf werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung