Fussball

Real Madrid überholt FC Sevilla dank Casemiro und Luka Modric

Von SID
Casemiro und Luka Modric schossen Real Madrid zum Sieg.

Der kriselnde Champions-League-Sieger Real Madrid arbeitet sich in der spanischen Primera Division in kleinen Schritten nach oben. Ohne den verletzten 2014er-Weltmeister Toni Kroos (Muskelfaserriss) setzten sich die Königlichen in der Spitzenpartie des 20. Spieltags gegen den FC Sevilla mit 2:0 (0:0) durch und übernahmen in der Tabelle den dritten Tabellenplatz von den Andalusiern.

Der Brasilianer Casemiro brachte Real mit einem Kracher aus 25 Metern in der 78. Minute in Führung, Weltfußballer Luka Modric (90.+2) setzte den Schlusspunkt für die Mannschaft des nicht unumstrittenen Trainers Santiago Solari.

Am Ende war es ein hartes Stück Arbeit für die Hausherren, die erneut ohne Spielmacher Isco und Linksverteidiger Marcelo in der Startelf antraten. Das Duo ist bei Solari in Ungnade gefallen.

Spanischen Medienberichten zufolge soll sich der Argentinier vor allen an deren körperlicher Verfassung stören. Marcelo soll mit einem Übergewicht von sieben Kilo aus dem Weihnachtsurlaub zurückgekehrt sein, schreibt etwa die Marca. Gegen Sevilla schmorte der Brasilianer 90 Minuten lang auf der Bank. Isco durfte immerhin eine knappe Viertelstunde mitwirken.

Meister und Tabellenführer FC Barcelona empfängt am Sonntag CD Leganes (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER und LIVE auf DAZN) und könnte den Erzrivalen aus der Hauptstadt wieder auf zehn Punkte distanzieren.

Atletico Madrid gewinn gegen Huesca

Stadtrivale Atletico erledigte seine Pflichtaufgabe gegen SD Huesca souverän mit 3:0. Die Tore für Atletico erzielten der von den Bayern umworbene Lucas Hernandez (31.), Santiago Arias (52.) und Koke (71.). In der Tabelle schließt Atletico damit vorerst bis auf zwei Punkte zu Barca auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung