Fussball

Copa del Rey: FC Barcelona verpatzt Achtelfinal-Hinspiel gegen UD Levante

Von SPOX

Der FC Barcelona hat im Achtelfinal-Hinspiel in der Copa del Rey überraschend gepatzt. Beim aktuellen Tabellenzehnten der Primera Division UD Levante verlor Tabellenführer Barca mit 1:2 (0:2).

Barca-Trainer Ernesto Valverde schonte viele nominelle Stammspieler und gab dafür Nachwuchstalenten und Ersatzspielern eine Chance. Unter anderem begannen Carles Alena (21) und Chumi (19). Außerdem in der Startelf standen die beiden ehemaligen Bundesligaspieler Arturo Vidal und Ousmane Dembele. Lionel Messi und Luis Suarez fehlten im Kader, das Tor hütete statt Marc-Andre ter Stegen Jasper Cillessen.

Bereits in der Anfangsphase musste der Barca-Keeper zweimal hinter sich greifen: Erick Cabaco (4.) und Borja Mayoral (18.) besorgten Levante eine frühe 2:0-Führung. Emmanuel Boateng vergab eine gute Chance auf ein drittes Tor.

Ein wirkliches Aufbäumen Barcas blieb in der Folge aus, erst in der 84. Minute kam Barca zum Anschlusstreffer. Denis Suarez holte einen Foulelfmeter heraus, den Philippe Coutinho verwandelte. Die Entscheidung über das Weiterkommen fällt beim Rückspiel am 17. Januar im Camp Nou (21.30 Uhr live auf DAZN).

Der FC Sevilla gewann zuvor mit 3:1 bei Athletic Bilbao, Betis Sevilla und Real Sociedad San Sebastian trennten sich 0:0. Bereits am Mittwoch hatte Real Madrid sein Spiel gegen CD Leganes mit 3:0 gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung