Fussball

Copa del Rey: Real Madrid macht gegen Leganes einen Schritt aus der Krise

SID
Überzeugte erneut als Torschütze: Real Madrids Sturmhoffnung Vinicius Jr.

Der kriselnde spanische Rekordmeister Real Madrid hat sich im Pokal eine gute Ausgangslage für den Einzug ins Viertelfinale erspielt. Die Königlichen setzten sich im Achtelfinal-Hinspiel 3:0 (1:0) gegen CD Leganes durch und feierten den ersten Pflichtspielsieg im neuen Jahr.

Nach den Treffern von Kapitän Sergio Ramos (44., Foulelfmeter), Lucas Vazquez (68.) und Vinicius Junior (77.) hat Real vor dem Rückspiel am kommenden Mittwoch (21.30 Uhr live auf DAZN) alle Trümpfe in der Hand.

Ob Toni Kroos, der im Hinspiel wegen eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich fehlte, dann wieder fit ist, ist noch offen. Neben dem deutschen Nationalspieler fallen aktuell auch Marco Asensio (Muskelverletzung), Gareth Bale (Wadenprobleme) und Torhüter Thibaut Courtois (Hüftverletzung) aus.

Real Madrid im Jahr 2019 in der Liga noch sieglos

Im Jahr 2019 hatte Madrid aus zwei Ligaspielen nur einen Punkt geholt. Nach der 0:2-Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Real Sociedad bedachte das Madrider Publikum im heimischen Bernabeu die Stars der Königlichen mit einem gellenden Pfeifkonzert, spanische Medien sprachen anschließend von der "Ruine Real" und sägten am Trainerstuhl von Santiago Solari, der erst im Oktober das Amt des entlassenen Julen Lopetegui übernommen hatte.

Auf Reals Stadtrivalen Atletico Madrid wartet dagegen im Rückspiel eine kniffligere Aufgabe. Das Team von Trainer Diego Simeone kam lediglich zu einem 1:1 (1:1) beim FC Girona und kann noch nicht sicher für das Viertelfinale planen. Titelverteidiger FC Barcelona spielt sein Achtelfinal-Hinspiel am Donnerstag (ab 21.30 Uhr live auf DAZN) bei UD Levante.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung