Fussball

Ousmane Dembele: Barcelona soll von Disziplinarproblemen gewusst haben

Von SPOX
Ousmane Dembele ist bei Barca vermehrt negativ aufgefallen.
© getty

Der ehemalige Chefscout des FC Barcelona, Urban Ortega, hat zugegeben, dass der spanische Meister bereits vor der Verpflichtung von Ousmane Dembele über dessen disziplinarische Schwierigkeiten Bescheid wusste.

"Wir wussten bereits, wie er war und was für ein Umfeld er hatte. Tatsächlich hatte er bereits Probleme in Rennes, wo er zunächst keinen Profivertrag unterschreiben wollte", sagte Ortega im Interview mit dem katalanischen Radiosender Esports Cope.

Demnach sei das Umfeld des Franzosen Teil des Problems. "Wir hatten gute Informationen über ihn, auf welchem technischen Level er sich befindet und einige Fakten über seine jugendliche Undiszipliniertheit und über die Menschen, die ihn umgeben, die ihm manchmal nicht helfen", fuhr Ortega fort.

Ortega war einer der Hauptverantwortlichen für den Wechsel von Dembele vom BVB zu Barcelona im Sommer 2017 und sich schon damals der Risiken bewusst: "Wir hatten diese Informationen, aber am Ende muss man Risiken eingehen und da er jung ist, glaubst du immer, dass er sich noch ändern kann."

Der ehemalige Dortmunder war bei Barca im vergangenen Jahr vermehrt negativ aufgefallen und wurde laut spanischen Medien kürzlich erst zu einer Geldstrafe von 100.000 Euro verdonnert, weil er zwei Stunden zu spät zum Training erschien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung