Fussball

Lionel Messi verrät Freistoßgeheimnis: "Am Ende ist alles Training"

Von SPOX
Messi hat sein Freistoßgeheimnis verraten.
© getty

Barcelonas Superstar Lionel Messi hat im Interview mit dem spanischen Blatt Marca verraten, was das Geheimnis hinter seinen zumeist erfolgreichen Freistößen ist.

"Es stimmt, dass wir nach dem Training noch dageblieben sind, um zu üben. Und nicht nur Freistöße, sondern auch normale Schüsse aus der Distanz. Man gewöhnt sich dabei an eine spezielle Schusstechnik und kommt immer näher an sein Maximum heran", sagte der fünffache Ballon-D'Or-Gewinner.

Messi, der sowohl für Barca als auch für die argentinische Nationalmannschaft schon häufig aus der Distanz zum Erfolg kam, hat aber nicht nur an seinen Freistoßkünsten gefeilt, sondern auch seine Elfmetervarianten auf dem Aufgabenzettel. "Üben und Beobachten. Heutzutage machen wir alles, um nichts dem Zufall zu überlassen. Man muss an sich arbeiten und immer noch einen Versuch mehr wagen", fuhr der Argentinier fort.

Messi: "Beim Elfmeter hat der Spieler mehr zu verlieren"

Messi sieht zudem klare Unterschiede zwischen der Freistoß- und der Elfmetersituation: "Beim Freistoß hat man die Mauer vor sich, zudem sind die Distanz und die Schusstechnik eine andere. Und die Drucksituation ist nicht vorhanden, unbedingt treffen zu müssen. Beim Elfmeter hat der Spieler mehr zu verlieren, als zu gewinnen."

Demnach stehe ein Torhüter in den Augen des 31-Jährigen beim Strafstoß nicht so sehr unter Druck wie bei einem Freistoß aus der zweiten Reihe.

Der 31 Jahre alte Linksfuß zählt ohne Zweifel zu den besten Freistoßschützen der Welt. In den vergangenen zehn Jahren gelangen ihm 27 Freistoßtore. "Am Ende ist alles Training und Übungssache", so der Star der Katalanen abschließend.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung